Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.01.2009

18:42 Uhr

Fußball England

Ronaldo übersteht Crash mit seinem Ferrari

Fußballstar Cristiano Ronaldo hat einen Unfall mit seinem Ferrari unverletzt überstanden. Der Portugiese war auf dem Weg zum Training von "Manu", als er in eine Absperrung raste.

Der Ferrari von Cristiano Ronaldo wurde beim Unfall stark beschädigt. Foto: AFP SID

Der Ferrari von Cristiano Ronaldo wurde beim Unfall stark beschädigt. Foto: AFP

Glück im Unglück für Europas Fußballer des Jahres Cristiano Ronaldo: Der portugiesische Star von Champions-League-Sieger Manchester United hat am Donnerstagmorgen einen schweren Autounfall körperlich unversehrt überstanden. Der 23-Jährige war mit seinem roten Ferrari in der Nähe des Flughafens von Manchester in eine Absperrung gefahren.

Die Front seines Sportwagens war vollkommen zerstört. Andere Fahrzeuge waren nicht in den Unfall verwickelt, auch nicht sein Teamkollege Edwin van der Sar, der zum Zeitpunkt des Unfalls hinter ihm fuhr. Beide Spieler befanden sich auf dem Weg zum Training.

Cristiano Ronaldo mit Glück unverletzt

Augenzeugen berichteten, der Ferrari sei geradeaus in die Mauer gefahren, aber Ronaldo sei sofort unverletzt aus dem demolierten Auto gestiegen. "Cristiano geht es gut. Er hat keine medizinische Behandlung benötigt und am Morgen mit dem Team trainiert", bestätigte eine Sprecherin von "Manu". Ein Polizist am Unfallort sagte, angesichts des Schadens an seinem Auto habe Ronaldo "Glück gehabt".

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×