Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.01.2007

09:03 Uhr

Fußball England

Spitzenquartett auf der Insel unter sich

Gleich zwei echte Kracher stehen am 24. Spieltag der englischen Premier League auf dem Programm. Heute ist Meister FC Chelsea bei Rekordchampion FC Liverpool zu Gast, am Sonntag erwartet Arsenal Spitzenreiter "Manu".

Auf die Fans aus dem Mutterland des Fußballs warten am Wochenende gleich zwei Leckerbissen, wenn im Rahmen des 24. Spieltages der Premier League die vier englischen Champions-League-Achtelfinalisten untereinander um Prestige und Punkte kämpfen. Rekordmeister FC Liverpool trifft heute ab 13.45 Uhr an der Anfield Road auf Titelverteidiger FC Chelsea, Arsenal London bekommt es am Sonntag (17.00 Uhr) mit Tabellenführer Manchester United zu tun.

Bei der Verfolgung des auf sechs Punkte enteilten Tabellenführers "Manu" (57) sind der FC Chelsea (51) und Trainer Jose Mourinho am Sonntag ausgerechnet auf Schützenhilfe des ungeliebten FC Arsenal angewiesen, mit dessen Coach Arsene Wenger sich der Portugiese seit Jahren im Dauerclinch befindet. Die viertplatzierten "Gunners" (42), die in der laufenden Saison zuhause noch ungeschlagen sind und sich derzeit besonders auf ihren formstarken Starstürmer Thierry Henry verlassen können, würden Chelsea mit einem Heimsieg gegen Manchester mächtig in die Karten spielen.

"Blues" zur Anfield Road

Das alles funktioniert natürlich nur dann, wenn die "Blues" auf dem Weg zur erfolgreichen Titelverteidigung zuerst ihre Hausaufgaben an der Anfield Road sorgfältig erledigen. Keine leichte Aufgabe, auch wenn die drittplatzierten "Reds" aus Liverpool (43) turbulente Wochen hinter sich haben, in denen die bis dahin so stabile Defensive in Liga- und FA-Cup gleich zweimal von Arsenal auseinandergenommen wurde. Im Gegensatz zu den nationalen Pokalwettbewerben befindet sich das Team von Rafael Benitez in der Liga allerdings weiter auf Kurs, von den letzten acht Begegnungen wurden sieben "zu Null" gewonnen, lediglich in Blackburn setzte es am zweiten Weihnachtsfeiertag eine 0:1-Pleite.

Eine eindrucksvolle Bilanz, von der Nationalmannschaftskapitän Michael Ballack und der FC Chelsea zurzeit nur träumen können. Nach drei Unentschieden in Serie gelang der Startruppe des russischen Ölmilliardärs Roman Abramowitsch erst am vergangenen Wochenende gegen Abstiegskandidat Wigan Athletic mit einem 4:0-Erfolg der Befreiungsschlag. Schon ein weiterer Ausrutscher am Hammer-Spieltag auf der Insel könnte die Meisterschaft für Ballack, Drogba und Co. in weitere Ferne rücken. Sollte Manchester, das in der vergangenen Saison beim letzten Auftritt in Highbury 4:2 gewann, erneut alle Punkte aus London entführen, droht Chelsea bei einer Pleite ein Rückstand von neun Punkten.

Allerdings verbreitet die Rückkehr einer lange vermissten Stütze beim FC Chelsea für die schwere Aufgabe in Liverpool Zuversicht. Welttorhüter Petr Cech soll nur drei Monate nach seinem Schädelbruch mit einem Spezial-Helm sein Comeback im Kasten der "Blues" geben. Der verletzte Kapitän John Terry fehlt dem Meister dagegen weiterhin.

Der Spieltag in der Übersicht:

FC Liverpool - FC Chelsea (heute, 13.45 Uhr), FC Middlesbrough - Bolton Wanderers, FC Portsmouth - Charlton Athletic, FC Reading - Sheffield United, FC Fulham - Tottenham Hotspur, Aston Villa - FC Watford, Newcastle United - West Ham United (alle 16.00), Manchester City - Blackburn Rovers (18.15), Wigan Athletic - FC Everton (Sonntag, 14.30), Arsenal London - Manchester United (17.00)

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×