Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.01.2010

16:54 Uhr

Fußball England

Stoke wirft Arsenal aus dem FA-Cup

Stoke City und Robert Huth haben im englischen FA-Cup für eine Überraschung gesorgt. Der Underdog entschied das Premier-League-Duell gegen den FC Arsenal mit 3:1 für sich.

Bedient: Arsene Wenger. Foto: Bongarts/Getty Images SID

Bedient: Arsene Wenger. Foto: Bongarts/Getty Images

Stoke City ist in der vierten Runde des englischen FA-Cups eine faustdicke Überraschung gelungen. Die Mannschaft um den deutschen Nationalspieler Robert Huth setzte sich gegen den Premier-League-Zweiten FC Arsenal mit 3:1 (1:1) durch. Ricardo Fuller brachte den Außenseiter schon nach zwei Minuten in Front, der Brasilianer Denilson sorgte kurz vor der Halbzeit für den Ausgleich (42.). Erneut Fuller (78.) und Dean Whitehead (86.) machten in der Schlussphase den Sieg für den Außenseiter perfekt.

Besser machte es Arsenals Ligarivale Manchester City. Die Mannschaft des italienischen Trainers Roberto Mancini kam zu einem 4:2 (2:1) beim Zweitligisten Scunthorpe City. Der ehemalige Wolfsburger Martin Petrow (3.), Nedum Onuoha (45.), Sylvinho (58.) und der abwanderungswillige Robinho (84.) machten den Sieg für den Tabellenfünften der Premier League perfekt. Paul Hayes (29.) und Martyn Woolford (70.) trafen für den Gastgeber.

Arsenal-Trainer Arsene Wenger hatte gegenüber dem Ligasieg am vergangenen Mittwoch über die Bolton Wanderers eine auf neun Positionen veränderte Elf auf das Spielfeld geschickt. So kam auch der ehemalige englische Nationalspieler Sol Campbell zu seinem Comeback. Der Innenverteidiger, der erst kürzlich einen Vertrag unterschrieb, hatte zuletzt beim verlorenen Champions-League-Finale 2006 gegen Barcelona das Trikot der Londoner getragen.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×