Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.10.2013

22:59 Uhr

Fußball Euro League

Holtby und Tremmel feiern Siege

Quelle:SID

Lewis Holtby befindet sich mit Tottenham Hotspur in der Europa-League in der Erfolgsspur. Auch Keeper Gerhard Tremmel hat allen Grund zum Jubeln. Sein Team Swansea City holte den zweiten Sieg im zweiten Spiel.

Lewis Holtby ist mit Tottenham in der Erfolgsspur. SID

Lewis Holtby ist mit Tottenham in der Erfolgsspur.

KölnLewis Holtby befindet sich mit Tottenham Hotspur in der Europa League weiter in der Erfolgsspur. Mit dem dreimaligen Fußball-Nationalspieler in der Startelf gewann der Tabellendritte der englischen Premier League beim russischen Vertreter Anschi Machatschkala 2:0 (2:0) und feierte damit in der Gruppe K seinen zweiten Sieg. Zum Auftakt hatten die Spurs 3:0 gegen den norwegischen Außenseiter Tromsö IL gewonnen. In Russland erzielten Jermain Defoe (34.) und Nacer Chadl (40.) die Treffer für die Londoner, bei denen Holtby bis zu seiner Auswechslung in der 78. Minute eine ordentliche Leistung ablieferte.

Tottenhams Ligarivale Swansea City mit dem deutschen Torhüter Gerhard Tremmel zwischen den Pfosten kam gegen den FC St. Gallen zu einem 1:0 (0:0) und liegt nach dem 3:0 beim FC Valencia zum Start mit der Optimalausbeute von sechs Punkte an der Tabellenspitze der Gruppe A. Der frühere Cottbuser Tremmel wehrte in der 14. Minute einen allerdings sehr schwach geschossenen Elfmeter von Goran Karanovic ab, Wayne Routledge (52.) gelang anschließend der Siegtreffer. Der zweimalige Champions-League-Finalist Valencia konnte sich bei seinem zweiten Auftritt in der Gruppe A durch ein 2:0 (0:0) beim russischen Klub Kuban Krasnador für die Auftaktpleite gegen die Waliser rehabilitieren.

Ohne den verletzten Nationalspieler Miroslav Klose kam Lazio Rom in der Gruppe J beim türkischen Klub Trabzonspor zu einem glücklichen 3:3 (1:3), für das Sergio Floccari mit einem Doppelpack in der Schlussphase (84., 85.) verantwortlich zeichnete. Yusuf Erdog (12.), Adrian Mierzejewski (22.) und Paulo Henrique (35.) hatten bei einem Gegentreffer von Ogenyi Onazi (29.) für den Halbzeitstand gesorgt. Lazio hatte zum Auftakt 1:0 gegen den polnischen Meister Legia Warschau gewonnen.

Mit dem früheren Hoffenheimer Marvin Compper, aber ohne den am Knie verletzten Nationalstürmer Mario Gomez setzte sich der AC Florenz bei Dnjepr Dnjepropetrowsk aus der Ukraine mit 2:1 (0:0) durch. Die Fiorentina, die nach der Gelb-Roten Karte gegen David Pizarro (86.) mit zehn Mann auskommen musste, hatte sich vor 14 Tagen in der Gruppe E 3:0 gegen Paços de Ferreira aus Portugal durchgesetzt und führt das Klassement an.

Der deutsche Trainer Roger Schmidt und Sportdirektor Ralf Rangnick verteidigten mit RB Salzburg durch ein 2:1 (2:0) in Dänemark bei Esbjerg fB erfolgreich die Tabellenspitze in der Gruppe C. Zum Start hatten die Österreicher den schwedischen Champion IF Elfsborg 4:0 besiegt. Schalkes Ex-Trainer Huub Stevens erreichte mit PAOK Saloniki bei AZ Alkmaar ein 1:1 und blieb damit nach dem 2:1 gegen den kasachischen Meister Schachtjor Karagandy in der Gruppe L ungeschlagen.

Freiburgs nächster Gegner GD Estoril unterlag in der Gruppe H 1:2 bei Slovan Liberec, das im ersten Spiel ein 2:2 im Breisgau erzielt hatte. Die Portugiesen, die zum Gruppenstart 1:2 gegen den FC Sevilla verloren hatten, spielten nach einer Gelb-Roten Karte gegen Bruno Miguel von der 38. bis zur 82. Minute in Unterzahl, ehe bei den Gastgebern auch Isaac Sackey die Ampelkarte sah. Girondins Bordeaux, zum Auftakt der Gruppe F Eintracht Frankfurt 0:3 unterlegen, kassierte mit 1:2 (0:0) gegen Maccabi Tel Aviv überraschend seine zweite Niederlage.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×