Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.01.2010

17:31 Uhr

Fußball Europa-League

Trainer Penew schmeißt bei Zska Sofia hin

Die Zeit von Coach Luboslaw Penew beim bulgarischen Vizemeister Zska Sofia ist beendet. Der Trainer zog nach einer Auseinandersetzung mit der Klubführung die Reißleine.

Luboslaw Penew hat genug von Zska Sofia. Foto: Bongarts/Getty Images SID

Luboslaw Penew hat genug von Zska Sofia. Foto: Bongarts/Getty Images

Luboslaw Penew ist als Trainer des bulgarischen Vizemeisters Zska Sofia nun endgültig zurückgetreten. Das gab der Klub am Mittwoch bekannt. Bereits im vergangenen November hatte der Coach nach einer Auseinandersetzung mit den Klubverantwortlichen seine Demission erklärt, diese wurde von dem Verein jedoch abgelehnt.

Anlass des Streits war eine rigorose Strafmaßnahme Penews, der nach einer 0:2-Heimniederlage gegen Basel neun Akteure, darunter fünf Nationalspieler, suspendiert hatte, weil diese nach dem Spiel angeblich bis in die frühen Morgenstunden in einem Nachtklub gefeiert hätten. Das Training beim Tabellenzweiten der bulgarischen Liga soll nun zunächst Nachwuchs-Coach Adalbert Zafirow leiten.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×