Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.01.2009

09:54 Uhr

Fußball Fifa

Fifa zählt zehn Bewerber für WM 2018 und 2022

Noch bis zum 2. Februar können sich potentielle Interessenten für die Ausrichtung der WM 2018 und 2022 bewerben. Bisher liegen der Fifa schon insgesamt zehn Bewerbungen vor.

Fifa-Präsident Joseph S. Blatter hat schon zehn Bewerbungen vorliegen. Foto: AFP SID

Fifa-Präsident Joseph S. Blatter hat schon zehn Bewerbungen vorliegen. Foto: AFP

Für die Austragung der Fußball-Weltmeisterschaften 2018 und 2022 gibt es laut Fifa-Präsident Joseph S. Blatter bisher zehn Bewerber. Dies teilte der Schweizer in Moskau mit. Neben den bekannten Kandidaten Mexiko, USA, Spanien/Portugal, England, Niederlande/Belgien, Japan, Katar, China und Australien rechnet Blatter auch mit einer Bewerbung Russlands.

Die Interessenten müssen ihre Unterlagen bis zum 2. Februar beim Weltverband Fifa abgeben. Südamerikanische Nationen sind von der Bewerbung ausgeschlossen, da Brasilien bereits als Ausrichter der WM-Endrunde 2014 feststeht.

Afrikanische Nationen können sich lediglich für die Endrunde 2022 bewerben, da Südafrika im kommenden Jahr Gastgeber der WM-Endrunde ist. Die Bewerber müssen unter anderem über zwölf den Anforderungen entsprechende Stadien verfügen, die zwischen 40 000 und 80 000 Zuschauer fassen müssen.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×