Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.01.2007

21:32 Uhr

Fußball International

Beckenbauer ist "Genius of World Football 2006"

Große Ehre für Franz Beckenbauer: Der OK-Chef der WM 2006 ist in Salzburg von der International Federation of Football History and Statistics (Iffhs) zum "Genius of World Football 2006" gekürt worden.

WM-OK-Chef Franz Beckenbauer wird derzeit mit Ehrungen überhäuft. Der Kaiser ist am Montagabend im Rahmen der von der International Federation of Football History and Statistics (Iffhs) ausgerichteten World Football Gala in Salzburg als außergewöhnliche Persönlichkeit des Weltfußballs zum "Genius of World Football 2006" gekürt worden. Erst vor kurzem war der Weltmeister von 1974 vom Branchendienst "sport intern" schon zur weltweiten Sportpersönlichkeit des Jahres 2006 gewählt worden.

Bei der World Football Gala in Salzburg wurde ferner Nationaltorwart Jens Lehmann (Arsenal) YA als zweitbester Torhüter der Welt des Jahres 2006 ausgezeichnet. Welttorhüter des Jahres wurde zum dritten Mal nach 2003 und 2004 der italienische Weltmeister Gianluigi Buffon von Juventus Turin.

Der frühere Bundestrainer Jürgen Klinsmann landete bei der Wahl zum Welt-Nationaltrainer 2006 ebenso auf dem dritten Platz wie Fifa-Schiedsrichter Dr. Markus Merk in der Kategorie der weltbesten Schiedsrichter. Die Titel gingen an den italienischen Nationalcoach Marcello Lippi beziehungsweise den argentinischen Referee Horacio Marcelo Elizondo, der bei der WM in Deutschland sowohl das Eröffnungsspiel in München als auch das Finale in Berlin pfiff.

WM-Torschützenkönig Miroslav Klose von Herbstmeister Werder Bremen kam in der Wertung der effektivsten Erstliga-Torschützen des Jahres 2006 hinter dem Esten Vatseslav Zahovaiko (Flora Tallinn) und dem Niederländer Klaas Jan Huntelaar (Ajax Amsterdam) auf den dritten Rang.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×