Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.01.2009

18:56 Uhr

Fußball International

Bulgarien setzt auf Stoilow als Coach

Als Nachfolger des entlassenen Plamen Markow soll Stanimir Stoilow Bulgarien zur Weltmeisterschaft 2010 führen. Der 41-Jährige wurde am Freitag als Nationaltrainer vorgestellt.

Stanimir Stoilow. Foto: AFP SID

Stanimir Stoilow. Foto: AFP

Stanimir Stoilow soll die Nationalmannschaft Bulgariens doch noch zur WM 2010 in Südafrika führen. Der 41-Jährige wurde am Freitagabend zum Nachfolger des im Dezember wegen Erfolglosigkeit entlassenen Plamen Markow ernannt. Stoilow hatte Bulgarien bereits 2007 nach der Entlassung von Christo Stoitschkow kurzzeitig trainiert.

Bulgarien liegt in der Gruppe acht der WM-Qualifikation mit nur drei Punkten aus drei Spielen hinter Weltmeister Italien (10) und Irland (7) auf Rang drei.

Zudem wurde am Freitag der frühere Nationalmannschaftskapitän Borislaw Mihailow in seinem Amt als Präsident des nationalen Fußball-Verbandes BFU bestätigt. Mihailow, der im WM-Viertelfinale 1994 (2:1) gegen Deutschland das Tor der Bulgaren hütete, wurde für vier Jahre wiedergewählt.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×