Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.01.2007

20:43 Uhr

Fußball International

Chicago Fire will Zinedine Zidane

Nach Informationen der Tageszeitung Chicago Tribune hat MLS-Klub Chicago Fire ein Auge auf Ex-Weltmeister Zinedine Zidane geworfen. Dem im Ruhestand befindlichen Franzosen liegt ein Angebot aus den USA vor.

Die US-Profiliga MLS will sich offenbar mit internationalen Weltstars ein neues Profil verschaffen. Nach einem Bericht der Tageszeitung Chicago Tribune hat der nach der WM in Deutschland zurückgetretene französische Mittelfeld-Stratege Zinedine Zidane ein Angebot von Chicago Fire für ein Comeback vorliegen.

"Wir haben unsere Fühler nach ihm ausgestreckt, wie auch unsere Konkurrenten in der Liga. Doch unser Feedback war bislang, dass er bei seinem Rücktritt bleibt", wird Fire-Generalmanager John Guppy zitiert.

Zidane hatte im WM-Finale Frankreichs gegen den späteren Weltmeister Italien wegen eines Kopfstoßes gegen Marco Materazzi die Rote Karte gesehen. Wie Guppy weiter erklärte, sei man auch an den schwedischen Ex-Nationalstürmer Henrik Larsson herangetreten. Der Angreifer spielt derzeit für den englischen Spitzenreiter Manchester United.

Bislang konnte Los Angeles Galaxy mit der Verpflichtung von Mittelfeldstar David Beckham für fünf Jahre und 190 Mill. Euro Gage einen großen Coup landen.

Der ehemalige Bundesliga-Profi Claudio Reyna wechselt derweil von Manchester City zu den New York Metro Stars. Der 33-Jährige, der in Deutschland für Bayer Leverkusen und den VfL Wolfsburg spielte, feiert ein Wiedersehen dem ehemaligen US-Nationaltrainer Bruce Arena. "Ich bin begeistert, da spielen zu können, wo ich aufgewachsen bin", sagte Reyna.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×