Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.01.2010

19:22 Uhr

Fußball International

Paraguays Nationalstürmer Cabanas niedergeschossen

Salvador Cabanas schwebt nach einem Schuss in den Kopf in Lebensgefahr. Der 45-malige Nationalspieler Paraguays wurde umgehend in einem Krankenhaus in Mexiko-Stadt operiert.

Polizeiaufgebot vor der Bar in Mexiko-Stadt. Foto: AFP SID

Polizeiaufgebot vor der Bar in Mexiko-Stadt. Foto: AFP

Paraguays Nationalspieler Salvador Cabanas ringt nach einem Attentat in Mexiko-Stadt mit dem Tod. Dem 29-Jährigen wurde am Montag beim Verlassen einer Bar in den Kopf geschossen. Er wurde umgehend ins Krankenhaus eingeliefert und dort operiert. "Die Kugel hat in ihn in den Kopf getroffen. Sie ist vorne eingetreten und dann steckengeblieben", sagte ein Staatsanwalt dem Nachrichtensender Televisa.

Die Hintergründe der Tat konnten bisher nicht geklärt werden. Cabanas, der bei America de Mexico spielt und 2007 und 2008 erfolgreichster Torjäger in der Copa Libertadores war, galt als sicherer Kandidat für Paraguays Kader bei der WM-Endrunde in Südafrika. Bislang lief Cabanas in 45 Länderspielen für die Südamerikaner auf.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×