Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.01.2009

10:19 Uhr

Fußball International

Rosetti der beste Schiedsrichter der Welt

Welt-Schiedsrichter 2008 ist ein Italiener. Roberto Rosetti tritt die Nachfolge von Markus Merk an. Als bester deutscher Unparteiischer landete Herbert Fandel auf Platz fünf.

Welt-Schiedsrichter 2008: Roberto Rosetti. Foto: Bongarts/Getty Images SID

Welt-Schiedsrichter 2008: Roberto Rosetti. Foto: Bongarts/Getty Images

Der Italiener Roberto Rosetti ist Welt-Schiedsrichter des Jahres 2008. Bei der von der internationalen Föderation für Fußball-Geschichte und-Statistik Iffhs durchgeführten Wahl setzte sich sich der 41-Jährige mit 204 Punkten vor dem Slowaken Lubos Michel (126) und dem Belgier Franck De Bleeckere (61) durch. Rosetti leitete Ende Juni das EM-Finale in Wien zwischen Deutschland und Spanien (0:1).

Hinter dem Schweizer Massimo Busacca (60) belegte Deutschlands Spitzen-Referee Herbert Fandel (Kyllburg/47) den fünften Platz. Vorjahressieger Markus Merk (Otterbach), der seine Karriere inzwischen beendet hat, belegte mit 21 Zählern den zehnten Platz.

Abstimmungsergebnis bei der Wahl zum Welt-Schiedsrichter 2008:

1. Roberto Rosetti (Italien) 204 Punkte, 2. Lubos Michel (Slowakei) 126, 3. Frank De Bleeckere (Belgien) 61, 4. Massimo Busacca (Schweiz) 60, 5. Herbert Fandel (Kyllburg) 47, 6. Peter Fröjdfeldt (Schweden) 42, 7. Manuel Enrique Mejuto Gonzalez (Spanien) 27, 8. Howard Webb (England) 26, 9. Hector Baldassi (Argentien) 24, 10. Markus Merk (Otterbach) 21.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×