Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.04.2006

18:51 Uhr

Fußball International

Zweitligist FC Sion schafft "Wunder von Bern"

Zweitligist FC Sion hat sich in der Schweiz sensationell den nationalen Pokal gesichert. Im legendären Berner Wankdorf-Stadion bezwang der Underdog Lokalmatador Young Boys Bern mit 5:3 im Elfmeterschießen.

Zweitligist FC Sion hat sich durch einen knappen 5:3-Erfolg im Elfmeterschießen gegen die Young Boys Bern zum Pokalsieger in der Schweiz gekrönt. Nach regulärer Spielzeit und Verlängerung hatte es im Berner Wankdorf-Stadion, dem Final-Spielort der WM 1954, noch 1:1 gestanden.

Der Lokalmatador aus Bern ging bereits nach 16 Minuten durch Carlos Varela in Führung. Doch der Underdog glich durch Goran Obradovic in der 55. Minute aus. Damit gewann in der 81-jährigen Historie des Wettbewerbs erstmals ein unterklassiges Team den Pokal. Sion holte im zehnten Finale zum zehnten Mal den Cup. Im Elfmeterschießen verwandelten für Sion alle fünf Schützen ihre Versuche, bei Bern setzte Daniel Joao Paulo den ersten Elfmeter an die Latte.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×