Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.01.2007

13:12 Uhr

Fußball Italien

Buffon setzt "Juve" die Pistole auf die Brust

Sollte Juventus Turin zur nächsten Saison kein Team auf die Beine stellen, das um den Scudetto mitspielen kann, droht Keeper Gianluigi Buffon mit dem Abgang: "Ich muss große Ziele vor Augen haben", sagte der Weltmeister.

Italiens Rekordmeister Juventus Turin droht nach dem eingeplanten Aufstieg in die Serie A der Verlust von Weltmeister-Keeper Gianluigi Buffon: "Als Eckpfeiler einer Mannschaft in die Geschichte einzugehen, die Zwölfter in der Serie A geworden ist, würde nicht den Anspruch des Mannes erfüllen, der nach Einschätzung vieler Personen der beste Torhüter der Welt ist", sagte der 28-Jährige der Gazzetta dello Sport.

Der Welttorhüter von 2003, 2004 und 2006 war der "alten Dame" nach dem Zwangsabstieg in die Serie B treu geblieben und mahnt nun den Kauf von Verstärkungen für den angepeilten Wiederaufstieg und die kommende Saison an. "Ich bin ein Mensch, der große Ziele vor Augen haben muss. Ich kann bleiben oder gehen und werde jetzt nichts versprechen. Wir werden in einigen Monaten sehen, wo wir stehen und was wir auf dem Transfermarkt unternommen haben", sagte Buffon.

Turin war aufgrund der Verwicklung in den Manipulationsskandal ins Unterhaus verbannt worden. Den zusätzlichen Neun-Punkte-Abzug hat der zweimalige Weltpokalsieger bereits wettgemacht und liegt in der Serie auf Rang drei auf Aufstiegskurs.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×