Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.01.2009

11:42 Uhr

Fußball Italien

Inter erst im Nachsitzen weiter

Im italienischen Pokal hat sich Inter Mailand für das Viertelfinale qualifiziert. Allerdings musste der Meister gegen den FC Genua in die Verlängerung. 3:1 siegte der Favorit.

Esteban Cambiasso traf für Inter zum 2:1. Foto: AFP SID

Esteban Cambiasso traf für Inter zum 2:1. Foto: AFP

Der italienische Meister Inter Mailand hat erst in der Verlängerung das Erreichen des Viertelfinals im Pokal perfekt gemacht. Der Argentinier Esteban Cambiasso (100.) und der schwedische Torjäger Zlatan Ibrahimovic (103.) sorgten mit ihren Treffern in der Verlängerung für den 3:1 (1:1, 0:0)-Erfolg der Lombarden am Dienstagabend über den zu diesem Zeitpunkt nur mit zehn Mann agierenden FC Genua 93.

Der brasilianische Angreifer Adriano (75.) hatte den Pokalfinalisten der vergangenen Saison im Giuseppe-Meazza-Stadion in Führung gebracht. Marco Rossi (79.) glich für die Genueser aus. Die Gäste spielten ab der 20. Minute in Unterzahl, nachdem Giuseppe Biava aufgrund einer Notbremse gegen Adriano vom Platz geflogen war.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×