Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.02.2006

14:49 Uhr

Fußball Italien

Presse feiert "Juve" bereits als neuen Meister

Nach dem Erfolg von Juventus Turin beim Verfolger Inter Mailand lobt die italienische Presse die "alte Dame" in höchsten Tönen. Vor allem die Juve-Angreifer Del Piero und Ibrahimovic werden bejubelt.

Bereits nach 25 Spieltagen gratuliert die italienische Presse dem Meister Juventus Turin zur Titelverteidigung. Grund dafür ist der 2:1-Sieg gegen "Verfolger" Inter Mailand. Vor allem das Sturmduo des Champions-League-Gegners von Bundesligist Werder Bremen im Achtelfinale der Königsklasse (22. Februar und 7. März) wurde in höchsten Tönen gelobt.

"Tore der Meisterschaft"

"Ibrahimovic und Del Piero feiern die Tore der Meisterschaft", titelte Tuttosport: "Inter bricht zusammen, der Meisterschaftstitel bleibt in Turin". Die Turiner Zeitung La Stampa schrieb: "Juve steckt dank eines beeindruckenden Tores von Del Piero den Meistertitel ein." Auch die Gazzetta dello Sport gratulierte dem Titelverteidiger zum "phänomenalen Meisterwerk, dass vor allem einen Namen trägt: Alessandro Del Piero". Der 31-Jährige erzielte fünf Minuten vor dem Abpfiff mit seinem 190. Ligator den 2:1-Siegtreffer für sein Team aus der Olympiastadt. Zuvor hatte der Argentinier Walter Samuel (74.) für die Gastgeber per Kopf die Juve-Führung durch den schwedischen Nationalstürmer Zlatan Ibrahimovic (63.) ausgeglichen.

Juve hat nach dem 21. Saisonsieg bereits zwölf Punkte Vorsprung auf die "Verfolger" Inter und AC Mailand, das sich ohne Mühe mit 4:1 bei Reggina Calcio durchsetzte und rechtzeitig vor den Duellen im Achtelfinale der Königsklasse gegen Bayern München ein neues Traum-Duo im Sturm gefunden zu haben scheint. "Ich bin sehr zufrieden mit dem Zustand meiner Stürmer. So wird es schwierig eine Wahl zu treffen", sagte Trainer Carlo Ancelotti, der in Reggina dem Duo Alberto Gilardino/Pippo Inzaghi dem ukrainischen Superstar Andrej Schewtschenko vorgezogen hatte. "Ich will auch gegen Bayern dabei sein. Ich bin in guter Form und werde es dem Trainer so leicht wie möglich machen, mich aufzustellen", sagte der gegen Reggina überragende Inzaghi, der mit drei Treffern (14./51./90.) Milan fast im Alleingang zum 17. Saisonsieg geschossen hatte. Das vierte Tor hatte Sturmkollege und Nationalspieler Alberto Gilardino (36.) beigesteuert.

Trapattoni bei Milan im Gespräch

Unterdessen berichtete die Gazzetta dello Sport am Montag, dass der AC Mailand dem am 9. Februar beim Bundesligisten VfB Stuttgart entlassenen Giovanni Trapattoni ein Angebot als Nachwuchstrainer unterbreitet hat. Beide Parteien sollen bereits in Verhandlungen stehen.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×