Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.01.2008

19:27 Uhr

Fußball Junioren

U19-Junioren verlieren gegen Japan

Für die U19-Junioren könnte das Acht-Nationen-Turnier in Katar bereits nach der Vorrunde beendet sein. Nach einem 2:4 gegen Japan muss der DFB-Nachwuchs gegen Ägypten gewinnen und auf Schützenhilfe der Japaner hoffen.

Die U19-Junioren des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) kommen beim beim Acht-Nationen-Turnier in Katar nicht in Schwung. Die Mannschaft von DFB-Trainer Horst Hrubesch unterlag in ihrem zweiten Spiel Japan mit 2:4 (0:1), nachdem es zum Auftakt am Montag ein 0:0 gegen Polen gegeben hatte. Da die Polen am Mittwoch ebenfalls 0:0 gegen Ägypten spielten, müssen die DFB-Junioren zum Abschluss (Freitag/15.30 Uhr MEZ) gegen die Afrikaner gewinnen und darauf hoffen, dass Polen gegen Japan nicht gewinnt. Die Asiaten, die zum Auftakt 3:0 gegen Ägypten gewonnen haben, stehen bereits im Halbfinale, das am Montag ausgetragen wird.

Die ersten beiden Führungen der Japaner hatte der deutsche Nachwuchs durch den Leverkusener Marcel Risse (48.) und Italien-Legionär Savio Nserenko (53.) jeweils noch ausgeglichen. Das internationale Turnier dient als Vorbereitung auf die Eliterunde der EM-Qualifikation. Dort trifft das DFB-Team zwischen dem 22. und 27. März auf Kroatien, Albanien und Gastgeber Slowakei. Die EM-Endrunde findet vom 14. bis 26. Juli in Tschechien statt.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×