Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.01.2007

15:57 Uhr

Fußball Regionalliga

Fortuna Düsseldorf zu 4 000 Euro Strafe verurteilt

Regionalligist Fortuna Düsseldorf ist vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) mit einer Geldstrafe in Höhe von 4 000 Euro belegt worden. In der Partie gegen Rot-Weiss Ahlen waren Rauchbomben gezündet worden.

Wegen unsportlichen Verhaltens ist Regionalligist Fortuna Düsseldorf vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) zu einer Geldstrafe von 4 000 Euro verurteilt worden. Beim Meisterschaftsspiel der Regionalliga Nord bei Rot-Weiss Ahlen am 9. Dezember 2006 waren im Düsseldorfer Fanblock unter anderem zwei Rauchbomben gezündet worden. Der Verein hat dem Urteil zugestimmt, es ist somit rechtskräftig.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×