Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.04.2006

17:35 Uhr

Fußball Regionalliga

Regionalliga-Spitzentrio siegt im Gleichschritt

In der Regionalliga Süd hat das Spitzentrio am 27. Spieltag jeweils knappe Siege feiern können. Spitzenreiter FC Augsburg fuhr genau wie die Verfolger TuS Koblenz und TSG Hoffenheim einen 1:0-Erfolg ein.

Im Gleichschritt hat das Spitzentrio der Regionalliga Süd am 27 Spieltag jeweils 1:0-Erfolge gefeiert. Der FC Augsburg besiegte die Reserve von Bayern München durch ein Tor von Marc Römer (6.), TuS Koblenz die Stuttgarter Kickers durch einen Treffer von Anel Dzaka (66.) und die TSG Hoffenheim gewann bei der SV Elversberg durch einen Treffer von Tomislav Maric (18.). Augsburg führt die Tabelle mit 56 Punkten vor Koblenz (48) und Hoffenheim (44) an.

Der SV Darmstadt 98 besiegte die zweite Mannschaft des 1. FC Kaiserslautern 2:1 (0:0). Mergin Mavraj (48.) und Nico Beigang (69.) hatten die Mannschaft von Trainer Bruno Labbadia in Führung gebracht, ehe Daniel Reule nur drei Minuten nach seiner Einwechslung per Foulelfmeter den Anschlusstreffer (75.) erzielte. Die Reserve des Karlsruher SC besiegte Eintracht Trier 1:0 (1:0). Benjamin Barg (28.) erzielte den einzigen Treffer der Partie. Für die Eintracht, die einen Punkt hinter dem "rettenden Ufer" auf dem 15. Tabellenplatz liegt, war es die erste Niederlage nach drei Spielen.

Durch einen Doppelpack von Matthias Heckenberger (33./66.) besiegte die Spvgg Bayreuth den SC Pfullendorf 2:0 (1:0). Der VfR Aalen kam beim Tabellenletzten 1. FC Eschborn zu einem 3:0 (1:0)-Erfolg. Ronny Jank (28.) vor der Pause sowie Marco Christ (62. Foulelfmeter) und Dennis Hillebrand (68.) nach dem Wechsel schossen den VfR-Sieg heraus. Eschborns Markus Gaubatz (74.) sah wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×