Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.04.2006

16:14 Uhr

Fußball Regionalliga

Sorgenkinder fahren in Regionalliga Süd Siege ein

In der Regionalliga Süd haben sowohl Jahn Regensburg als auch der SC Pfullendorf und 1 860 München II dreifach gepunktet. Regensburg bezwang den KSC II, Pfullendorf siegte gegen Eschborn, 1 860 gewann in Aalen.

Im Tabellenkeller der Regionalliga Süd bleibt es eng. Am Samstag fuhren mit Jahn Regensburg, dem SC Pfullendorf und 1 860 München II drei stark abstiegsbedrohte Mannschaften jeweils drei Punkte ein. Regensburg besiegte den Karlsruher SC mit 2:0 (2:0), mit 2:0 (1:0) bezwang auch Pfullendorf den 1. FC Eschborn. 1 860 München gewann auswärts beim VfR Aalen ebenfalls mit 2:0 (1:0).

In Pfullendorf brachte Patrick Hagg die Gastgeber schon nach fünf Minuten in Führung. Ivica Lucic besorgte in Hälfte zwei (61.) den 2:0-Endstand. Für Regensburg war zunächst Tobias Fink erfolgreich, Kristjan Glibo erhöhte wenig später auf 2:0 (17.). Für die "Löwen" zeigten sich Anton Fink (18.) und Nicky Adler (90.) treffsicher. In der 73. Minute war Aalens Michael Schiele zudem mit einer Roten Karte des Platzes verwiesen worden.

Unterdessen gewann der VfB Stuttgart II mit 2:1 (0:0) beim SV Wehen. Peter Perchtold hatte den VfB in der 49. Minute in Front gebracht. Den Ausgleich von Martin Willmann (65.) konterte Andreas Beck mit dem Treffer zum 2:1-Endresultat drei Minuten später.

In der Tabelle hat der Jahn den Sprung aus der Gefahrenzone vorerst geschafft. Mit 29 Punkten rangiert Regensburg auf Position 12, gefolgt von Trier (29) und Kaiserslautern II (27). Bayern München II (27) belegt nun den ersten Abstiegsplatz, Pfullendorf (26) folgt auf Platz 16. 1 860 München (26) ist noch immer 17. und damit Vorletzter. Stuttgart II (47) übernahm wieder Tabellenrang drei von der TSG Hoffenheim (44), Aalen (35) ist weiterhin Neunter.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×