Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.01.2010

08:46 Uhr

Fußball Spanien

"Barca" und Real im Zweikampf um die Spitze

Spitzenreiter FC Barcelona ist am 16. Spieltag der Primera Division gegen den FC Villarreal gefordert, Verfolger Real Madrid muss bei CA Osasuna Pamplona antreten.

Meister-Coach Josep Guardiola. Foto: AFP SID

Meister-Coach Josep Guardiola. Foto: AFP

Zwei Wochen nachdem der FC Barcelona seine Titelsammlung mit dem Gewinn der Klub-WM gekrönt hat, muss der Spitzenreiter der Primera Division heute zum Auftakt des 16. Spieltags im Heimspiel gegen den FC Villarreal (20.00 Uhr) sein Können unter Beweis stellen. Für Unruhe vor der Pflichtaufgabe sorgen aber Gerüchte um Meistertrainer Josep "Pep" Guardiola, der in den spanischen Medien jüngst mit dem AC Mailand in Verbindung gebracht worden war. Guardiolas Vertrag bei den Katalanen läuft Mitte 2010 aus, bisher haben noch keine Verhandlungen über eine Vertragsverlängerung stattgefunden.

Ungeachtet dessen gilt es für Barcelona die Konzentration hochzuhalten, denn Erzrivale und Verfolger Real Madrid stürmt mit zuletzt drei Siegen in Folge der Spitze entgegen. "Mit Guardiola als Coach wird es keine Verschnaufpause geben, weil er uns immer wieder lehrt, dass wir nur weiter erfolgreich sein werden, wenn wir unseren Ehrgeiz beibehalten", stellt "Barcas" brasilianische Außenverteidiger Dani Alves klar.

Cristiano Ronaldo: "Wir fahren Resultate ein"

Die "Königlichen" aus der Hauptstadt strotzen nach dreizehn Toren aus den letzten drei Spielen vor ihrer Partie am Sonntag bei CA Osasuna Pamplona (21.00 Uhr) vor Selbstvertrauen. "Wir hatten eine Phase des Umbruchs wegen der vielen neuen Gesichter im Team, aber jetzt fahren wir Resultate ein", sagte Superstar Cristiano Ronaldo. "Das Team verbessert sich ständig und ich bin mir sicher, dass wir dieses Jahr einen Titel holen werden", fügt der Portugiese an, der unlängst von "Barcas" argentinischem Ausnahmekönner Lionel Messi als "Weltfußballer des Jahres" abgelöst wurde.

Verzichten muss Real-Coach Manuel Pellegrini gegen Osasuna auf den langzeitverletzten Pepe und Mahamadou Diarra, der mit seinem Heimatland Mali am Afrika-Cup teilnimmt. Ruud van Nistelrooy und Kaka sind noch nicht wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen.

Der drittplatzierte FC Sevilla tritt derweil am späten Samstagabend bei Atletico Madrid (22.00 Uhr) an. Die Mannschaft von Trainer Manolo Jimenez hat mit nur einem Sieg aus den letzten vier Spielen Federn lassen müssen und benötigt im Kampf um den dritten Champions-League-Startplatz dringend ein Erfolgserlebnis.

Der Spieltag in der Übersicht:

FC Valencia - Espanyol Barcelona (heute, 18.00 Uhr), FC Barcelona - FC Villarreal (heute, 20.00 Uhr), Atletico Madrid - FC Sevilla (heute, 22.00 Uhr), Sporting Gijon - FC Malaga, FC Getafe - Real Valladolid, Racing Santander - CD Teneriffa, UD Almeria - Deportivo Xerez, Real Saragossa - Deportivo La Coruna (alle Sonntag, 17.00 Uhr), Real Mallorca - Athletic Bilbao (Sonntag, 19.00 Uhr), CA Osasuna Pamplona - Real Madrid (Sonntag, 21.00 Uhr)

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×