Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.01.2007

11:36 Uhr

Fußball Spanien

Beckham will Vertrag bei Real auflösen

Nächstes Kapitel im "Fall Beckham": Der einstige Superstar von Real Madrid will seinen zum Saisonende auslaufenden Vertrag vorzeitig auflösen und schon zum Saisonauftakt im April in die US-amerikanische MLS wechseln.

Mittelfeldspieler David Beckham möchte so früh wie möglich in der Major League Soccer (MLS) spielen. Aus diesem Grund versucht der einstige Superstar seinen bis zum Sommer laufenden Vertrag mit dem spanischen Rekordmeister Real Madrid offenbar vorzeitig aufzulösen. Beckham und seine Anwälte suchten zurzeit nach einem Weg, sich einvernehmlich von Real zu trennen, sagte der Chef der MLS, Don Garber.

"Wir möchten ihn so früh wie möglich hier haben. Die MLS und Galaxy tun alles, was sie können", sagte Garber, der eine Abfindungszahlung an Real Madrid im Falle eines vorzeitigen Wechsels wegen Geldmangels aber kategorisch ausschloss. Garber betonte, dass Beckham "scharf darauf" sei, früher in die USA zu kommen.

Die Saison in der MLS beginnt im April. Beckhams Vertrag in Madrid läuft noch bis 30. Juni. Allerdings kommt der frühere englische Nationalmannschaftskapitän unter Trainer Fabio Capello nicht mehr zum Einsatz.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×