Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.01.2009

08:37 Uhr

Fußball Spanien

"Gelbes U-Boot" nimmt erneut Bernabeu ins Visier

Noch nie konnte der FC Villarreal in der Primera Division bei Real Madrid gewinnen. Am Sonntag wagt "el Submarino amarillo" den nächsten Anlauf in der spanischen Hauptstadt.

Robert Pires ist mit Villarreal in Madrid zu Gast. Foto: AFP SID

Robert Pires ist mit Villarreal in Madrid zu Gast. Foto: AFP

Keine Frage: Der einstige Provinzklub FC Villarreal hat sich seit seinem Aufstieg 1998 unter den Top-Teams der spanischen Primera Division etabliert. Dass das "Submarino amarillo", das Gelbe U-Boot, wie die Truppe aufgrund der Trikotfarbe genannt wird, auf dem Boden der Tatsachen blieb, ist vor allem Rekordmeister Real Madrid geschuldet - denn der Rekordmeister zeigte den Emporkömmlingen beständig die Grenzen auf: Von 18 Spielen in der iberischen Eliteklasse hat Villarreal nur eines gewonnen (1:0 am 27. Januar 2007), im Madrilener Estadio Sabtiago Bernabeu bislang nur drei Remis geholt.

"Eines Tages werden wir dort gewinnen, und dieser Tag könnte schon jetzt gekommen sein", sagt Villarreals Mittelfeldspieler Robert Pires vor dem neuerlichen Gastspiel in der Hauptstadt am Sonntag (17 Uhr). Hoffnung macht dem französischen Ex-Internationalen vor allem der jüngste Auftritt beim 1:2 gegen den souveränen Primus FC Barcelona: "Wenn wir mit der gleichen Motivation antreten, dann kann es nur positiv laufen." Nach nur einem Zähler aus den jüngsten drei Spielen wäre Zählbares wichtig für die Elf von Coach Manuel Pellegrini - zumal es nun gegen den Tabellennachbarn geht.

Real liegt als Fünfter aufgrund des besseren Torverhältnisses vor Villarreal, der neue Coach Juande Ramos hat allerdings mit Personalproblemen zu kämpfen: In Gonzalo Higuain droht der beste Torjäger auszufallen, der Einsatz der zuletzt angeschlagenen Wesley Sneijder, Pepe und Gabriel Heinze sowie der Einstand der Winterzugänge Klaas Jan Hunterlaar und Lassana Diarra ist fraglich.

Spitzenreiter FC Barcelona eröffnet den Spieltag heute (20 Uhr) mit einem Heimspiel gegen Real Mallorca - unter den Augen von Argentiniens Nationalcoach Diego Maradona, der seinen Angreifer Lionel Messi unter die Lupe nehmen will.

Der Spieltag in der Übersicht

FC Barcelona - Real Mallorca (heute, 20 Uhr), FC Valencia - Atletico Madrid (heute, 22 Uhr), UD Almeria - Betis Sevilla, Athletic Bilbao - Espanyol Barcelona, Real Madrid - FC Villarreal, Recreativo Huelva - CD Numancia, Real Valladolid - Racing Santander, FC Malaga - Sporting Gijon (alle Sonntag, 27 Uhr), FC Sevilla - CA Osasuna Pamplona (Sonntag, 19 Uhr), Getafe - Deportivo La Coruna (Sonntag, 22 Uhr)

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×