Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.01.2010

08:40 Uhr

Fußball Spanien

Sorgen bei Real, Gelassenheit bei "Barca"

Der FC Barcelona reist selbstbewusst zu seiner Partie bei Sporting Gijon. Derweil muss Verfolger Real Madrid in La Coruna nicht nur auf Superstar Cristiano Ronaldo verzichten.

Hofft auf einen Platz in der ersten Elf: Raul Gonzales Blanco. Foto: Bongarts/Getty Images SID

Hofft auf einen Platz in der ersten Elf: Raul Gonzales Blanco. Foto: Bongarts/Getty Images

Ohne Superstar Cristiano Ronaldo muss Real Madrid heute (22 Uhr) zum schweren Auswärtsspiel bei Deportivo La Coruna antreten. Der Portugiese ist nach seinem Platzverweis am vergangenen Spieltag gegen Malaga zum Zuschauen verbannt. Zuvor hat der FC Barcelona bei seinem Gastspiel in Gijon (heute, 20 Uhr) die Möglichkeit, die Spitzenposition in der Primera Division zu festigen.

Fünf Punkte beträgt der Vorsprung der Katalanen auf den Erzrivalen aus der Hauptstadt. Das Team von Josep Guardiola ging aus den letzten drei Ligapartien als Sieger hervor. Besonders beeindruckend: Dabei erzielte "Barca" zwölf Tore - und ließ hinten kein einziges zu. Für das Duell gegen den Tabellenzehnten Sporting Gijon droht lediglich Dani Alves auszufallen. Der brasilianische Außenverteidiger zog sich im Training eine leichte Wadenverletzung zu.

Real mit Personalsorgen nach La Coruna

Schwerer dürfte der Ausfall von Cristiano Ronaldo für Rekordmeister Real Madrid wiegen. Der Weltfußballer von 2008 erzielte beim 2:0 der "Königlichen" gegen Malaga beide Treffer, flog danach aber wegen einer Tätlichkeit vom Platz. Zwei Spiele Sperre lautete das Urteil des spanischen Fußballverbandes. Ohnehin plagen Manuel Pellegrini vor der Partie beim Tabellenfünften "Depor" einige Personalsorgen. Rafael van der Vaart, Gonzalo Higuain, Ezequiel Garay, Fernando Gago, Lassana Diarra, Mahamadou Diarra und Pepe sind allesamt verletzt oder angeschlagen. Zumindest beim Ex-Bundesligaprofi van der Vaart und Toptorjäger Higuain besteht aber Hoffnung auf einen Einsatz.

Dafür könnte Kapitän Raul in La Coruna wieder einmal einen Platz in der Startelf sicher haben. Zuletzt hatte Pellegrini der Real-Legende in der Primera Division am 24. Oktober in Gijon das Vertrauen von Anfang an geschenkt.

Der FC Sevilla und der FC Valencia beschließen am Sonntag (21 Uhr) den Spieltag. Valencia konnte als einziges Team mit den großen Zwei mithalten, kann sich mit zehn Punkten Rückstand auf "Barca" aber wohl keine Hoffnungen mehr auf den Titel machen. Die Gastgeber aus Andalusien stehen nach einer durchwachsenen Saison derzeit auf Platz sechs.

Der Spieltag im Überblick:

Espanyol Barcelona - Athletic Bilbao (heute, 18 Uhr), Sporting Gijon - FC Barcelona (heute, 20 Uhr), Deportivo La Coruna - Real Madrid (heute, 22 Uhr), Deportivo Xerez - Real Mallorca, FC Villarreal - CA Osasuna Pamplona, CD Teneriffa - Real Saragossa, Real Valladolid - UD Almeria, FC Getafe - Racing Santander (alle Sonntag, 17 Uhr), Atletico Madrid - FC Malaga (Sonntag, 19 Uhr), FC Sevilla - FC Valencia (Sonntag, 21 Uhr)

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×