Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.01.2006

12:22 Uhr

Fußball Spanien

Starker Endspurt rettet Real den Sieg gegen Cadiz

Real Madrid hat in der spanischen Primera Division durch einen starken Schlussspurt drei Zähler im Heimspiel gegen den FC Cadiz eingefahren. Beim 3:1 (0:0)-Sieg trafen Roberto Carlos, David Beckham und Robinho.

Spaniens Rekordmeister Real Madrid ist am 20. Spieltag der Primera Division mit einem blauen Auge davon gekommen. Die "Königlichen" standen im Heimspiel gegen den Aufsteiger FC Cadiz am Rande einer Niederlage, doch ein starkes Finale rettete die Madrilenen beim 3:1 (0:0)-Erfolg. Durch den Sieg kletterte Real vorübergehend auf den dritten Tabellenplatz. Allerdings liegen die Hauptstädter im Kampf um die Meisterschaft weiter fast aussichtlos hinter Tabellenführer FC Barcelona zurück, der am Sonntagabend auf Deportivo Alaves trifft.

Beckham und Carlos treffen per Freistoß

Nach einer dürftigen ersten Halbzeit ohne Tore hatte Alexandere Medina die Gäste aus Cadiz nach 55 Minuten in Führung gebracht. Doch Roberto Carlos (68.), David Beckham (71.) und Robinho (82.) sorgten doch noch für den zweiten Erfolg von Real in den vergangenen fünf Spielen. Für Englands Teamkapitän Beckham war es der erste Saisontreffer überhaupt. Ebenso wie Roberto Carlos traf er per Freistoß.

Nach elf Spielen ohne Sieg feierte Atletico Madrid einen wichtigen "Dreier" gegen Real Saragossa. Durch Treffer von Maxi Rodriguez und Fernando Torres gewann Atletico 2:0. Es war auch der erste Erfolg für den neuen Trainer Pepe Murcia, der vor zehn Tagen den entlassenen Carlos Bianchi ersetzt hatte.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×