Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

29.01.2007

21:01 Uhr

Fußball Spanien

Verhandlungen über Ronaldo-Transfer vertagt

Bei den Verhandlungen über einen Wechsel des dreimaligen Weltfußballers Ronaldo vom spanischen Rekordmeister Real Madrid zum AC Mailand hat es bislang keine Einigung gegeben. Die Gespräche wurden ergebnislos vertagt.

Das Tauziehen um Ronaldo geht weiter: Die Verhandlungen über einen Wechsel des dreimaligen Weltfußballers vom spanischen Rekordmeister Real Madrid zum AC Mailand sind ohne Ergebnis vertagt worden. Mailands Vize-Präsident Adriano Galliani und der Real-Sportdirektor Predrag Mijatovic erzielten bei einer dreistündigen Zusammenkunft in der spanischen Hauptstadt am Montag keine Einigung über die Ablösesumme für den brasilianischen Stürmerstar.

"Wir haben sieben Mill. Euro geboten, Real verlangt aber weiterhin acht. Es gibt keine Übereinkunft, aber wir werden weiter verhandeln", erklärte Galliani nach dem Treffen im Bernabeu-Stadion. Ronaldo hat bereits die medizinische Routine-Untersuchung in Mailand absolviert.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×