Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.01.2008

11:03 Uhr

Fußball Uefa-Cup

Benficas Binya blitzt bei Berufung ab

Augustin Binya vom portugiesischen Rekordmeister Benfica Lissabon ist mit seinem Einspruch gegen seine Sechs-Spiele-Sperre gescheitert und muss deshalb in den Uefa-Cup-Partien gegen den 1. FC Nürnberg zuschauen.

Augustin Binya vom portugiesischen Rekordmeister Benfica Lissabon bleibt auf internationalem Parkett gesperrt. Der Mittelfeldspieler ist mit seinem Einspruch gegen seine Sechs-Spiele-Sperre gescheitert und muss deshalb in den Uefa-Cup-Partien gegen den Bundesligisten 1. FC Nürnberg pausieren.

Der 23-Jährige hatte am vierten Spieltag in der Champions-League-Vorrunde bei Celtic Glasgow (0:1) wegen groben Foulspiels die Rote Karte erhalten. Nürnberg ist am 14. Februar zunächst in Lissabon zu Gast, eine Woche später folgt das Rückspiel im Frankenland.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×