Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.03.2006

10:59 Uhr

Fußball Uefa-Cup

Schalke wohl ohne Lincoln nach Palermo

Lincoln wird im Achtelfinal-Hinspiel im Uefa-Cup beim US Paleromo wohl nicht die Fäden im Schalker Mittelfeld ziehen können. Der Brasilianer droht aufgrund einer Knieverletzung auszufallen.

Bundesligist Schalke 04 bangt vor dem Achtelfinal-Hinspiel im Uefa-Cup am Donnerstag bei US Palermo (18.00 Uhr/live im ZDF) um den Einsatz von Regisseur Lincoln. Der Brasilianer laboriert an einer Innenbanddehnung im linken Knie und musste aufgrund der Verletzung schon am Samstag beim 2:1-Sieg der Königsblauen in Hannover aussetzen.

Chancen auf Lincolns Einsatz stehen 50:50

"Heute habe ich noch kein gutes Gefühl. Ich kann noch keine seitlichen Bewegungen machen", schätzt Lincoln seine Einsatzchancen in Palermo höchstens mit 50:50 ein. "Er bestimmt, wann er wieder einsteigt", will Schalkes Vereinsarzt Dr. Thorsten Rarreck die Verantwortung ganz in die Hände des Spielers legen.

Sollte Lincoln auch auf Sizilien ausfallen, würde Mimoun Azaouagh sein Uefa-Cup-Debüt bei den Knappen feiern. In Hannover kam der Ex-Mainzer bereits nach über 16-monatiger Verletzungspause zu seiner Bundesliga-Premiere für Schalke.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×