Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.04.2006

17:44 Uhr

Fußball WM

Argentinien verkauft Rechte an Länderspielen

Eine russische Investorengruppe hat die Vermarktungsrechte für Länderspiele der argentinischen Nationalmannschaft erworben. Die Südamerikaner erhalten für 24 Partien in den kommenden vier Jahren 14,8 Mill. Euro.

Für umgerechnet 14,8 Mill. Euro hat der argentinische Fußballverband AFA die Vermarktungsrechte an Partien der Nationalmannschaft verkauft. Der Vertrag mit einer russischen Investorengruppe, die ihren Sitz in Zürich hat, umfasst 24 Länderspiele in den kommenden vier Jahren. Etwa die Hälfte der Summe wird bereits bei Abschluss des Kontraktes, in dem nicht die TV-Rechte enthalten sind, fällig.

Die Partien sollen an vom Weltverband Fifa genehmigten Terminen stattfinden. Die Gegner sucht dabei die AFA aus. Bereits die letzten beiden Länderspiele hatten die "Gauchos" im neutralen Genf (Schweiz) ausgetragen und dabei gegen England im November 2005 und Kroatien vor fünf Wochen jeweils mit 2:3 verloren.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×