Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.01.2010

19:58 Uhr

Fußball WM

Botschafter schockiert über Hoeneß-Kritik

Nach der Kritik von Bayern-Präsident Uli Hoeneßüber die WM-Vergabe nach Südafrika beschwerte sich nun der südafrikanische Botschafter per Brief bei ihm und zeigte sich schockiert.

Hält die WM-Vergabe nach Südafrika für einen Fehler: Uli Hoeneß. Foto: Bongarts/Getty Images SID

Hält die WM-Vergabe nach Südafrika für einen Fehler: Uli Hoeneß. Foto: Bongarts/Getty Images

"Schockiert"über die negativen Aussagen von Bayern Münchens Präsident Uli Hoeneß zur WM-Endrunde in Südafrika zeigte sich der südafrikanische Botschafter in Berlin, Sonwabo Eddie Funde. "Ich habe ihren Kommentar vernommen und bin richtig geschockt über ihre negative Haltung bezüglich der Gastgeberrolle Südafrikas bei der WM und des afrikanischen Kontinents im Ganzen", teilte Funde in einem Brief an Hoeneß mit.

Hoeneß hatte die Vergabe der WM nach Südafrika als "eine der größten Fehlentscheidungen" von Weltverbandschef Joseph S. Blatter kritisiert. Er habe es immer für falsch gehalten. Jetzt habe es keinen Sinn mehr zu lamentieren. Man müsse versuchen, das Beste daraus zu machen, ergänzte Hoeneß.

WM-Vorbereitungen auf gutem Wege

Funde betonte, dass Südafrika alle Anstrengungen unternehmen werde, um eine sichere WM auszurichten. Alle Vorbereitungen seien auf einem guten Weg. Wichtig sei es zu betonen, dass der Überfall vor dem Afrika-Cup auf die Nationalmannschaft Togos in Cabinda nicht auf Südafrika projeziert werden könne. Der Afrika-Cup sei ohne Zwischenfälle verlaufen.

In einer persönlichen Note wandte sich Funde an Hoeneß: "Ich erinnere mich an eine Pressekonferenz 2006 in Dortmund. Dort sagten Sie, "dass Ihnen all das Negative auf die Nerven ginge", nachdem ihr Klub wiederholt kritisiert wurde. Ich verstehe Ihre Gefühle und ich fühle genauso wegen all dieser negativen Kommentare bezüglich der WM in Südafrika von verschiedenen Prominenten des Fußballs wie Ihrer Person."

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×