Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.04.2006

19:12 Uhr

Fußball WM

Costa Rica startet mit "Rumpf-Kader"

Deutschlands WM-Gruppengegner Costa Rica hat mit nur neun Akteuren die Vorbereitung auf die Endrunde aufgenommen. Die mit ihren Klubs in der heimischen Liga bereits ausgeschiedenen Spieler sollen sich so fit halten.

Mit nur neun Spielern hat Deutschlands Auftaktgegner Costa Rica die Vorbereitung auf die Fußball-WM aufgenommen. Die von Rekordtorjäger Paulo Cesar Wanchope angeführte Rumpftruppe setzt sich aus Akteuren zusammen, deren Klubs nicht das Halbfinale der obersten Liga im mittelamerikanischen Staat erreicht haben. "Die Jungs sollen sich fit halten", erklärte Nationaltrainer Alexandre Guimaraes.

Spätestens einen Tag nach dem Saisonfinale am 30. April will Guimaraes dann den endgültigen WM-Kader nominieren. Ab dem 17. Mai schlagen die "Ticos" ein einwöchiges Trainingslager in Lahr auf. Bürgermeister Wolfgang G. Müller kündigte bei einem Besuch in Costa Rica an, am 20. Mai in der badischen Weinstadt für die Gäste ein Testspiel gegen eine vom deutschen Ex-Weltmeister Paul Breitner zusammengestellte Auswahl zu veranstalten.

Am 23. Mai bezieht der WM-Achtelfinalist von 1990 sein Quartier in Walldorf bei Heidelberg. Bis zum WM-Eröffnungsspiel am 9. Juni in München gegen die Elf von Bundestrainer Jürgen Klinsmann will Guimaraes seine Mannen noch in zwei weiteren Testspielen beobachten, wobei bislang nur das Duell gegen die Tschechische Republik am 30. Mai feststeht.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×