Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.03.2006

13:04 Uhr

Fußball WM

Keine Kleiderordnung für Fans in den WM-Stadien

Wärend der Weltmeisterschaft in Deutschland wird es keine "Bannmeile" um die WM-Stadien geben. Das OK erlaubt für die WM den Verkauf von regionalen Spezialitäten bei Festen und freie Kleiderwahl für die Zuschauer.

Die Planungen zum Ablauf der Weltmeisterschaft in Deutschland werden immer konkreter. Das Organisationskomitee der WM 2006 in Deutschland hat mit einem Fragen- und Antwortenkatalog die Marketingbestimmungen für das Turnier vom 9. Juni bis zum 9. Juli spezifiziert. Der Erklärung zufolge wird es keine "Bannmeilen" um die zwölf WM-Stadien geben, in denen Firmen, die nicht zu den offiziellen Partnern von Weltverband Fifa gehören, nicht werben dürfen. Es sei lediglich ein "kontrolliertes Gelände" um die Arenen festgelegt, innerhalb dessen "am Spieltag und dem Tag davor insbesondere keine anderen Veranstaltungen stattfinden" und "Werbe- und Verkaufsaktivitäten vermieden werden" sollen.

Außerdem soll es keine Kleiderordnung geben, die Fans das Tragen diverser T-Shirts verbietet. Das OK tritt darüber hinaus Meldungen entgegen, die besagen, dass nur Fahrzeuge des offiziellen Fifa-Partners Gäste zu den Stadien bringen dürften. Den Gästen sei es jedoch verboten, innerhalb der kontrollierten Gelände Werbung zu betreiben. Dieses Verbot gilt auch für die offiziellen Partner der Fifa.

Verkauf von regionalen Spezialitäten bei Festen erlaubt

Ausdrücklich erlaubt ist der Verkauf von lokalen und regionalen Spezialitäten bei den so genannten Fan-Festen, auf denen Zuschauer die Spiele auf Großleinwänden verfolgen können. "Insbesondere kann ein Veranstalter auch lokales und regionales Bier anbieten", heißt es in dem Papier.

Auch Restaurants oder ein Kiosk im kontrollierten Gelände könnten den Geschäftsbetrieb normal weiterführen. Die offiziellen Trainingsplätze der 32 Teams müssten dagegen werbefrei an das OK übergeben werden.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×