Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.03.2006

07:35 Uhr

Fußball WM

WM-Countdown: Noch 76 Tage bis zum ersten Anpfiff

Keine drei Monate vor Beginn der Weltmeisterschaft haben sich die Flaggen der 32 WM-Teilnehmer zu einem echten Verkaufsschlager entwickelt. Die Nachfrage hat sich im Vergleich zum letzten Quartal 2005 fast verfünffacht.

Die Flaggen der 32 WM-Teilnehmer gehen gut drei Monate vor Beginn der WM-Endrunde in Deutschland (9. Juni bis 9. Juli) weg wie warme Semmeln. Das berichtet Andreas Saur, Geschäftsführer eines Flaggenimporteurs aus Konstanz. "Die Nachfrage hat sich im Vergleich zum letzten Quartal 2005 fast verfünffacht", sagte Saur. "Ich kann mir nicht vorstellen, dass jemals zuvor so viele Flaggen von Trinidad und Tobago oder Angola in Deutschland im Umlauf waren."

Autohäuser, Bäckereien, Schulen, Vereine und große Unternehmen - alle wollen sich für die WM eindecken: "Wir sind völlig überrascht, wer alles Flaggen kauft. Sie gehen megagut weg. Wir ordern wöchentlich ein bis zwei Seefracht-Container mit Nachschub." Die Fahnen haben eine Größe von 150 mal 90 Zentimeter und werden von dem Konstanzer Unternehmer aus Taiwan eingeführt.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×