Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.03.2006

06:40 Uhr

Fußball WM

WM-Countdown: Noch 88 Tage bis zum ersten Anpfiff

Der Brasilianer Garrincha hatte nur ein kurzes Leben. Im Alter von 49 Jahren verstarb der zweimalige Weltmeister. Im Rahmen des Kulturprogramms zur WM 2006 feierte nun ein Theaterstück über den Techniker Premiere.

Mit minutenlangen Ovationen wurden die Darsteller der Premierenvorstellung des Theaterstücks "Garuma" im Rahmen des Kunst- und Kulturprogramms der Fußball-WM 2006 in Berlin gefeiert. Das von der brasilianischen Regisseurin Adriana Altaras inszenierte Stück ist inspiriert von der Lebensgeschichte der brasilianischen Fußballlegende Garrincha.

Der "hässliche Vogel" wurde mit verkrüppelten Beinen geboren, lernte erst Jahre später nach mehreren Operationen das Laufen und begann das Fußballspielen angeblich nur, um seine Muskeln zu stärken. 1958 in Schweden und 1962 in Chile dribbelte er sich mit der "Selecao" jeweils zum WM-Titel. Doch mit dem Ruhm begann der Abstieg. Obdachlos, vereinsamt und von schwerer Leberzirrhose gezeichnet starb er im Alter von nur 49 Jahren. Garrincha hinterließ 13 eigene und sechs Adoptivkinder.

"Garuma" richtet den Blick auf die Brüchigkeit von Blitzkarrieren. Bis zum WM-Start am 9. Juni wird das Stück in 30 Veranstaltungen in sieben deutschen Städten zu sehen sein.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×