Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.04.2016

11:47 Uhr

Halbfinale Champions League

FC Bayern spielen gegen Atlético

Bayern München hat bei der Auslosung zum Halbfinale der Champions League einen schweren Gegner gezogen. Der deutsche Rekordmeister trifft auf Atlético Madrid. Einen kleinen vermeintlichen Vorteil haben die Münchener.

Atlético Madrid ist der nächste Gegner des FC Bayern in der Champions League. AFP; Files; Francois Guillot

Die Auslosung

Atlético Madrid ist der nächste Gegner des FC Bayern in der Champions League.

NyonDer deutsche Fußball-Meister FC Bayern München trifft im Halbfinale der Champions League auf Atlético Madrid. Das ergab die Auslosung der Europäischen Fußball-Union am Freitag in Nyon. Die Spanier sind ein extrem unangenehmer Gegner. Die Mannschaft steht defensiv sehr gut und glänzt durch kompakte Mannschaftsleistungen.

Im Viertelfinale hatte Atletico den Titelverteidiger und großen Favoriten Barcelona überraschend aus dem Wettbewerb geworfen. Im zweiten Vorschlussrundenduell stehen sich Manchester City und Real Madrid gegenüber.

Zumindest einer kleiner Vorteil: Der FC Bayern muss im Hinspiel am 26./27. April zunächst auswärts antreten. Das Rückspiel in München findet am 3./4. Mai statt. Das Endspiel steigt am 28. Mai in Mailand. Dort hatten die Bayern schon 2001 den Champions-League-Triumph perfekt gemacht.

Die drei Bayern-Gegner in der Champions League

Halbfinale

Zum zehnten Mal steht der FC Bayern München im Halbfinale der Champions League, dabei das fünfte Mal in Folge – doch bei der Auslosung am Freitag in Nyon warteten drei hochkarätige Gegner auf den deutschen Fußball-Rekordmeister.

Termine

Wolfsburg-Bezwinger Real Madrid, Lokalrivale Atlético und Pep Guardiolas künftiger Verein Manchester City kamen infrage. Es wurde Atletico. Die Halbfinal-Begegnungen finden am 26./27. April und am 3./4. Mai statt.

Atlético Madrid

Größte Erfolge: Europacupsieger der Pokalsieger 1962
Europa-League-Sieger 2010, 2012
Weltpokalsieger 1974
10 x spanischer Meister
10 x spanischer Pokalsieger

Star
Antoine Griezmann (Frankreich)
Trainer: Diego Simeone
Aktueller Tabellenplatz in der Meisterschaft: 2.

Real Madrid

Größte Erfolge: 10 x Europapokalsieger der Landesmeister/Champions-League-Sieger (1956, 1957, 1958, 1959, 1960, 1966 / 1998, 2000, 2002, 2014)
32 x spanischer Meister
19 x spanischer Pokalsieger

Stars
Cristiano Ronaldo (Portugal)
Toni Kroos (Mittelfeld)
Trainer: Zinédine Zidane
Aktueller Tabellenplatz in der Meisterschaft: 3.

Manchester City

Größte Erfolge: Europacupsieger der Pokalsieger 1970
4 x englischer Meister
5 x englischer Pokalsieger

Star
Kevin de Bruyne (Belgien)
Trainer: Manuel Pellegrini
Besonderheit: Bayern-Trainer Pep Guardiola übernimmt die Premier-League-Mannschaft zur Saison 2016/17
Aktueller Tabellenplatz in der Meisterschaft: 4.

Mit Atlético verknüpfen die Bayern gute Erinnerungen, auch wenn die letzten Duelle schon lange her sind. 1974 gewannen die Münchner gegen die Spanier den Europapokal der Landesmeister, als sie im Wiederholungsspiel in Brüssel 4:0 triumphierten. Im ersten Spiel hatte es ein 1:1 nach Verlängerung gegeben.

Geld schießt doch Tore: So sind Superstars für Bayern Millionen wert

Geld schießt doch Tore

So sind Superstars für Bayern Millionen wert

Ronaldo von Real Madrid, De Bruyne von Manchester City und Thomas Müller vom FC Bayern: Diese Fußballer verdienen großartig und zahlen hohe Investitionen mit wichtigen Toren zurück. Über den Wert von Ausnahmekickern.

„Eine Mannschaft, die den Titelverteidiger schlägt, muss auf jeden Fall sehr stark einzuschätzen sein", sagte Andreas Jung, der Bayern-Marketing-Vorstand, bei Sky. „Wir haben schon lange nicht mehr gegen Atlético gespielt, es wird auf jeden Fall spannend. Unsere Spieler haben eine sehr gute Mentalität. Sie werden sehr gut vorbereitet in die Spiele gehen, Pep (Guardiola) kennt die spanische Liga und Atlético.“

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×