Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.11.2013

13:59 Uhr

Hohe Ausgaben

BVB macht weniger Gewinn

Bei Borussia Dortmund sind die Einnahmen aus Werbung, Spielertransfers und Merchandising kräftig gestiegen. Allerdings fällt der Gewinn niedriger aus als im Vorjahr, gerade wegen der Verstärkung des Lizenzspielerkaders.

Dortmunds Robert Lewandowski im Spiel gegen Arsenal: Gute Einnahmen, hohe Ausgaben. ap

Dortmunds Robert Lewandowski im Spiel gegen Arsenal: Gute Einnahmen, hohe Ausgaben.

DortmundDer Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund hat seinen Umsatz erneut deutlich gesteigert. Im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2013/2014 stieg der Umsatz des BVB um rund 15 Prozent auf 59,5 Millionen Euro, wie er am Mittwoch mitteilte. Die Einnahmen aus Werbung, Spielertransfers und Merchandising seien kräftig gestiegen. Das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) fiel mit 2,3 Millionen Euro aber um 45 Prozent niedriger aus als im Vorjahr.

Auch unter dem Strich war der Gewinn mit knapp 1,4 Millionen Euro nur etwa halb so hoch. Hier machte sich laut BVB nicht zuletzt die Verstärkung des Lizenzspielerkaders bemerkbar.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×