Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.04.2014

13:55 Uhr

Humor gegen Rassismus

Alves beißt auf dem Platz in die Banane

Seine Ecken sicherten den Sieg des FC Barcelona beim FC Villareeal: Der Brasilianer Dani Alves war maßgeblich am 3:2-Erfolg seines Teams beteiligt – und setzte dabei an der Eckfahne noch ein Zeichen gegen Rassismus.

MadridMit Humor hat Barcelona-Profi Dani Alves als Opfer eines neuen rassistischen Zwischenfalls im spanischen Fußball reagiert. Am Sonntagabend wollte der Brasilianer in der 76. Minute des Liga-Spiels beim FC Villarreal (3:2) eine Ecke schlagen wollte und wurde von der Tribüne mit einer Banane beworfen. Daraufhin hob der er die Frucht auf, schälte sie und biss ein Stück ab. Dann trat er noch kauend den Ball in den Strafraum. „Ich nehme das als Witz. Man muss diese Zurückgebliebenen einfach auslachen“, sagte der 30-jährige Nationalspieler nach dem Abpfiff. Für seine Reaktion erhielt Alves Beifall von zahlreichen Kollegen.

Dem Rassismus auf den Tribünen der Primera División begegnet Alves mit Gelassenheit, aber auch mit Resignation. „Ich spiele schon elf Jahre in Spanien, und es ist immer das Gleiche. Das werden wir auch nicht ändern. Am besten ignoriert man so etwas, dann können die ihr Ziel nicht erreichen“, sagte der rechte Außenverteidiger des spanischen Meisters, der in Villarreal mit zwei Flanken zwei Eigentore des Gegners verursachte.

Börsennotierte Fußballklubs in Europa

Stoxx Europe Football Index

Der Stoxx Europe Football Index bildet alle Klubs in einem Index ab, die an einer Börse in Europa einschließlich der Türkei gelistet sind. Er umfasst 23 Vereine (Stand 16.12.2011), die nachfolgend nach Ländern sortiert aufgelistet sind. Details unter www.stoxx.com.

Deutschland

Borussia Dortmund

Frankreich

Olympique Lyon

Großbritannien

Tottenham Hotspurs (England)
FC Millwall (England/Delisting erfolgte am 19.12.2011)
Celtic Glasgow (Schottland)

Italien

Juventus Turin
Lazio Rom
AS Rom

Polen

Ruch Chorzów

Portugal

FC Porto
Benfica Lissabon
Sporting Lissabon

Skandinavien

Aalborg BK (Dänemark)
Arhus GF (Dänemark)
Brondby IF (Dänemark)
FC Kopenhagen / Parken Sport&Entertainment (Dänemark)
Silkeborg IF (Dänemark)

AIK Solna (Schweden)

Türkei

Besiktas Istanbul
Fenerbahce Istanbul
Galatasaray Istanbul
Trabzonspor

Erst in den vergangenen Wochen waren in La Liga Spieler wie Paulao (Betis) oder Nyom (Granada) während Auswärtsbegegnungen ihrer Teams von gegnerischen Fans mit rassistischen Gesängen beleidigt worden.

Spanischen Medien zufolge vermerkte Schiedsrichter David Fernandez Borbalan den Vorfall im Spielbericht. Der spanische Verband RFEF werde sich daher am Dienstag mit dem Fall beschäftigen. Alves hatte erst im Januar 2013 nach dem Pokal-Halbfinale gegen Real Madrid über rassistische Beleidigungen geklagt.

Beim Sieg gegen Villarreal war der Brasilianer an zwei Toren beteiligt, aus einem 0:2-Rückstand machte Barca noch einen Sieg. Drei Spieltage vor Saisonende liegt der Titelverteidiger auf Platz zwei weiter vier Punkte hinter Tabellenführer Atletico Madrid.

Von

dpa

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

28.04.2014, 15:18 Uhr

Hätte Alves laut Uefa- und Fifa-Statuten dafür nicht vom Platz gestellt werden müssen?

Ein Skandal!

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×