Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

21.05.2011

09:01 Uhr

Interview Ralf Rangnick

„Der Titel bedeutet mir nicht so viel“

Seit zwei Monaten ist Ralf Rangnick Chefcoach von Schalke 04, das DFB-Pokalfinale gegen den MSV Duisburg könnte seinen ersten Titel bringen. Im Interview spricht er auch über die Zukunft von Keeper Manuel Neuer.

Wie sehr könnten Sie sich über den Schalker Pokalsieg freuen, die Vorleistungen hatten ja andere erbracht?

Rangnick: Der Pokalsieg ist in erster Linie das Ziel der Mannschaft. Sie hat schon fünf Runden überstanden, da will sie jetzt auch den Titel holen. Wir haben jetzt zwei Monate zusammen gearbeitet. Wenn wir den Pokal holen, gewinnen wir ihn genauso zusammen, wie wir gemeinsam in der Bundesliga und Champions League gespielt haben.“

Es wäre Ihr erster großer Titel, was würde er Ihnen bedeuten?

Nicht so viel, wie manche glauben. Wir wollen unser drittes Ziel erreichen, nachdem wir schon den Klassenerhalt klargemacht haben und in der Champions League im Halbfinale standen.

Zuletzt war viel die Rede von Schalkes Angst vor der Niederlage gegen den Außenseiter Duisburg. Was haben Sie dagegen getan?

Wir haben keine Angst. Ich bin der klaren Überzeugung, dass wir gewinnen. Das werden wir, wenn wir die normale Leistung bringen. Wir zollen dem Gegner natürlich Respekt. Es ist ein Qualifikationsspiel für die Europa League. So werden wir das Spiel angehen.

Schalke hat aber zuletzt sechs Pflichtspiele verloren. Kann die Mannschaft den Schalter einfach umlegen?

Die Mannschaft hat auch in den vergangenen Wochen in den meisten Spielen eine normale Leistung gebracht. Man muss auch die Gegner sehen. Nur einmal wurde ich negativ überrascht, die ersten 30 Minuten in Köln. Ich gehe davon aus, dass uns die besondere Atmosphäre in Berlin noch zusätzlich beflügeln wird.

Und dann darf Manuel Neuer zum Abschied den Pokal mitnehmen?

Es geht nicht darum, den Pokal für einen Einzelnen zu gewinnen. Jeder muss ihn für sich selbst gewinnen wollen. Und ob Manuel Neuer wirklich sein letztes Spiel macht - da wäre ich mir nicht so sicher.

Wie haben Sie Neuer in den vergangenen Tagen erlebt?

Natürlich hat man ihm ab und zu angemerkt, was alles auf ihn eingeprasselt ist. Manuel ist auch nur ein Mensch. Doch er ist Profi. Er will den Pokal haben. So habe ich ihn in diesen Tagen erlebt.

Zuversichtlich: Ralf Rangnick Quelle: Reuters

Zuversichtlich: Ralf Rangnick

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×