Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.12.2011

20:22 Uhr

Klatsche für Bremen

Überragender Raul schießt harmlose Bremer ab

Quelle:SID

Dank einer Gala seines spanischen Superstars Raul überwintert Schalke 04 auf Platz drei. Werder Bremer musste derweil erneut zu der bitteren Erkenntnis kommen, in der Liga gegen einen Topclub nicht gewinnen zu können.

GelsenkirchenMit einer Raúl-Gala ist Schalke 04 Spitzenreiter Bayern München in der Fußball-Bundesliga auf den Fersen geblieben. Der spanische Publikumsliebling führte den DFB-Pokalsieger mit drei Toren und einer überragenden Leistung zu einem 5:0 (2:0)-Sieg zum Vorrundenabschluss gegen Werder Bremen. Mit 34 Zählern schlossen die Königsblauen die erste Saisonhälfte als Dritter hinter dem punktgleichen Revierrivalen und Titelverteidiger Borussia Dortmund so erfolgreich ab wie vor zwei Jahren, als sie am Ende Vizemeister wurden.

Der Tabellenfünfte Werder setzte dagegen seine schwachen Auftritte gegen die Spitzenteams der Liga fort. Es war die fünfte Niederlage gegen einen Klub aus den Top 6 - mit nun 1:17 Toren. Nationaltorwart Tim Wiese verhinderte an seinem 30. Geburtstag mit einigen Glanzparaden eine noch deftigere Pleite.

Mann des Spiels in einer grandios aufspielenden Schalker Elf war Raúl, der mit seinen Saisontoren Nummer acht bis zehn (16., 20. und 63.) fast im Alleingang für die Entscheidung sorgte. Der zweite Treffer war das 250. Erstliga-Tor des Weltstars, der auch als Spielgestalter und Renner und Kämpfer im Mittelfeld der Königsblauen überzeugte. Die weiteren Tore zu Schalkes höchstem Bundesliga-Erfolg seit 5:0 gegen Energie Cottbus am 15. April 2008 erzielten Innenverteidiger Kyriakos Papadopoulos (68.) und Klaas-Jan Huntelaar mit seinem 15. Saisontreffer (70.).

Die Führung der Gastgeber ergab sich beinahe zwangsläufig. Denn in der Anfangsphase hatte Schalke deutlich mehr vom Spiel und auch schon vor dem ersten Treffer mehrere gute Gelegenheiten. Allerdings ließen Teemu Pukki, Huntelaar und Marco Höger aussichtsreiche Chancen ungenutzt.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×