Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

Kuriose Bundesliga (25)

„Ich brauche XL, nicht XXL“

Richtig spannend wird es im Tabellenkeller. Bayern nimmt Kurs auf den Titel, drei Österreicher sorgen für Furore im Norden, und einem Stürmer rutscht die Hose runter. Zahlen und Zitate zum Bundesliga-Spieltag.

  • zurück
  • 1 von 28
  • vor
Auch nach dem zwölften Auswärtsspiel der Saison steht Schlusslicht Darmstadt noch bei null Punkten in der Ferne. (Quelle: dpa) dpa

0

Auch nach dem zwölften Auswärtsspiel der Saison steht Schlusslicht Darmstadt noch bei null Punkten in der Ferne.

(Quelle: dpa)

Bild: dpa

Das 1:0 gegen Leverkusen war der erste Bundesliga-Heimsieg von 1899 Hoffenheim gegen das Bayer-Team. AFP

1

Das 1:0 gegen Leverkusen war der erste Bundesliga-Heimsieg von 1899 Hoffenheim gegen das Bayer-Team.

Bild: AFP

Tore von drei Österreichern wie beim 3:0 von Bremen gegen Leipzig gab es noch nie in der Bundesliga. Hier jubelt Florian Grillitsch (r.). dpa

3

Tore von drei Österreichern wie beim 3:0 von Bremen gegen Leipzig gab es noch nie in der Bundesliga. Hier jubelt Florian Grillitsch (r.).

Bild: dpa

Spiele ist der FC Augsburg gegen einen Aufsteiger sieglos (vier Unentschieden, sechs Niederlagen). dpa

10

Spiele ist der FC Augsburg gegen einen Aufsteiger sieglos (vier Unentschieden, sechs Niederlagen).

Bild: dpa

Bayer Leverkusen machte mit dem 0:1 in Hoffenheim das Dutzend an Saison-Niederlagen voll. AFP

12

Bayer Leverkusen machte mit dem 0:1 in Hoffenheim das Dutzend an Saison-Niederlagen voll.

Bild: AFP

Bundesliga-Spiele ist Leverkusens neuer Trainer Tayfun Korkut ohne Sieg: zwei mit Bayer, die restlichen mit Hannover 96, wo er im April 2015 gehen musste. dpa

15

Bundesliga-Spiele ist Leverkusens neuer Trainer Tayfun Korkut ohne Sieg: zwei mit Bayer, die restlichen mit Hannover 96, wo er im April 2015 gehen musste.

Bild: dpa

Heimspiele ist der BVB mittlerweile ungeschlagen. In der Bundesliga-Historie gab es nur vier längere derartige Serien anderer Vereine. AFP

33

Heimspiele ist der BVB mittlerweile ungeschlagen. In der Bundesliga-Historie gab es nur vier längere derartige Serien anderer Vereine.

Bild: AFP

Punkte haben Eintracht Frankfurt und Marco Fabian (r.) auf dem Konto, genauso viele wie in der kompletten vorherigen Saison. dpa

36

Punkte haben Eintracht Frankfurt und Marco Fabian (r.) auf dem Konto, genauso viele wie in der kompletten vorherigen Saison.

Bild: dpa

Minuten dauerte die Torflaute von Hoffenheims Stürmer Sandro Wagner, der Matchwinner beim 1:0 gegen Leverkusen war. AFP

519

Minuten dauerte die Torflaute von Hoffenheims Stürmer Sandro Wagner, der Matchwinner beim 1:0 gegen Leverkusen war.

Bild: AFP

Drei Tore erzielte Anthony Modeste für Köln gegen Hertha BSC, sein zweiter Treffer war das 600. Tor der laufenden Bundesliga-Saison. AP

600

Drei Tore erzielte Anthony Modeste für Köln gegen Hertha BSC, sein zweiter Treffer war das 600. Tor der laufenden Bundesliga-Saison.

Bild: AP

Leipzigs österreichischer Trainer Ralph Hasenhüttl nach dem 0:3 in Bremen, das ausschließlich Landsleute herausgeschossen hatten. AFP

„Mir ist das relativ egal, wer die Tore macht, sie tun alle gleich weh, auch von Landsleuten“.

Leipzigs österreichischer Trainer Ralph Hasenhüttl nach dem 0:3 in Bremen, das ausschließlich Landsleute herausgeschossen hatten.

Bild: AFP

Bremens österreichischer Kapitän und Torschütze Zlatko Junuzovic nach dem 3:0 gegen RB Leipzig. dpa

„Um den Kaiserschmarrn werden wir nicht drumherumkommen“.

Bremens österreichischer Kapitän und Torschütze Zlatko Junuzovic nach dem 3:0 gegen RB Leipzig.

Bild: dpa

Leverkusens Sportdirektor Rudi Völler beim Blick auf die Bundesliga-Tabelle. dpa

„Alle Antennen sind ausgefahren.“

Leverkusens Sportdirektor Rudi Völler beim Blick auf die Bundesliga-Tabelle.

Bild: dpa

Hoffenheims Sandro Wagner (l.) zur Frage, ob das 1:0 gegen Bayer Leverkusen nicht ein Eigentor von Keeper Bernd Leno war. dpa

„Ich bin der Stürmer, er ist der Torwart – das ist mein Tor!“

Hoffenheims Sandro Wagner (l.) zur Frage, ob das 1:0 gegen Bayer Leverkusen nicht ein Eigentor von Keeper Bernd Leno war.

Bild: dpa

... nicht Nationalstürmer werden sollte. Ich war das auch nicht – und bin trotzdem glücklich.“Hoffenheims Trainer Julian Nagelsmann zur Nicht-Nominierung von Torjäger Sandro Wagner für das Nationalmannschafts-Aufgebot von Bundestrainer Joachim Löw. dpa

„Ich glaube, das wirft ihn nicht aus der Bahn, auch wenn er bis zum Lebensende ...

... nicht Nationalstürmer werden sollte. Ich war das auch nicht – und bin trotzdem glücklich.“

Hoffenheims Trainer Julian Nagelsmann zur Nicht-Nominierung von Torjäger Sandro Wagner für das Nationalmannschafts-Aufgebot von Bundestrainer Joachim Löw.

Bild: dpa

Hoffenheims Trainer Julian Nagelsmann über Gegner Bayer Leverkusen. dpa

„Wenn man den Kader sieht: Das ist kein kostengünstiges Hobby.“

Hoffenheims Trainer Julian Nagelsmann über Gegner Bayer Leverkusen.

Bild: dpa

Hoffenheims Trainer Julian Nagelsmann über seinen Job in der Halbzeit. AFP

„Ich krieg' einen Euro fünfzig im Monat. Da kann ich auch mal eingreifen.“

Hoffenheims Trainer Julian Nagelsmann über seinen Job in der Halbzeit.

Bild: AFP

... sind wir ja schon seit Juli. Ich kann nur sagen: Tatsächlich abgestiegen sind wir aber immer noch nicht.“Darmstadts Trainer Torsten Frings nach dem 0:1 am Samstag beim VfL Wolfsburg. dpa

„Wir werden uns nicht aufgeben. Abgestiegen für euch Experten ...

... sind wir ja schon seit Juli. Ich kann nur sagen: Tatsächlich abgestiegen sind wir aber immer noch nicht.“

Darmstadts Trainer Torsten Frings nach dem 0:1 am Samstag beim VfL Wolfsburg.

Bild: dpa

Wolfsburgs Trainer Andries Jonker zu seiner besonderen Beziehung zu Mario Gomez. In allen Spielen mit Jonker als Bundesliga-Cheftrainer (8) traf Wolfsburgs Stürmer. Jonker verlor dabei keinmal. dpa

„Manchmal kommt so ein Fußballmärchen vorbei. Lasst es noch ein bisschen laufen.“

Wolfsburgs Trainer Andries Jonker zu seiner besonderen Beziehung zu Mario Gomez. In allen Spielen mit Jonker als Bundesliga-Cheftrainer (8) traf Wolfsburgs Stürmer. Jonker verlor dabei keinmal.

Bild: dpa

Markus Gisdol, Trainer des Hamburger SV nach dem 0:0 bei Eintracht Frankfurt über Niko Kovac. Er hatte zugegeben, dass dem HSV ein Elfmeter zu Unrecht verweigert wurde. dpa

„Niko hat den zweiten Fairness-Preis verdient.“

Markus Gisdol, Trainer des Hamburger SV nach dem 0:0 bei Eintracht Frankfurt über Niko Kovac. Er hatte zugegeben, dass dem HSV ein Elfmeter zu Unrecht verweigert wurde.

Bild: dpa

Eintracht Frankfurts Profi Marco Russ, der neun Monate nach einer Krebserkrankung erstmals gegen den HSV wieder in der Startelf stand. dpa

„In den ersten fünf Minuten habe ich versucht, mein Navigationssystem einzustellen und war etwas wacklig auf den Beinen.“

Eintracht Frankfurts Profi Marco Russ, der neun Monate nach einer Krebserkrankung erstmals gegen den HSV wieder in der Startelf stand.

Bild: dpa

Freiburgs Mike Frantz (r.) zum hohen Körpereinsatz im Spiel beim FC Augsburg. dpa

„Es war ein Spiel an der Grenze mit vielen blauen Flecken. Da musst du dagegen halten, da tut es auch mal weh.“

Freiburgs Mike Frantz (r.) zum hohen Körpereinsatz im Spiel beim FC Augsburg.

Bild: dpa

Augsburgs Torwart Marwin Hitz zum Getummel im Abstiegskampf rund um den Relegationsplatz. AP

„Es ist ein bisschen wild unten.“

Augsburgs Torwart Marwin Hitz zum Getummel im Abstiegskampf rund um den Relegationsplatz.

Bild: AP

Trainer Peter Stöger vom 1. FC Köln auf die Frage, ob er schon mal mit einem solch eiskalten Stürmer wie Anthony Modeste gearbeitet habe. Reuters

„Philipp Hosiner hat bei mir auch über 30 Tore gemacht. Ja, ich weiß, das war in Österreich. Aber in Österreich sind die Tore gleich groß.“

Trainer Peter Stöger vom 1. FC Köln auf die Frage, ob er schon mal mit einem solch eiskalten Stürmer wie Anthony Modeste gearbeitet habe.

Bild: Reuters

Trainer Peter Stöger vom 1. FC Köln über Stürmer Anthony Modeste, der beim Torschuss zum 4:1 die Hose in die Kniekehle gerutscht war. dpa

„Privat läuft er auch so rum.“

Trainer Peter Stöger vom 1. FC Köln über Stürmer Anthony Modeste, der beim Torschuss zum 4:1 die Hose in die Kniekehle gerutscht war.

Bild: dpa

Modeste zum selben Thema. AP

„Ich muss noch mal mit dem Zeugwart reden. Ich brauche XL, nicht XXL.“

Modeste zum selben Thema.

Bild: AP

Trainer Pal Dardai von Hertha BSC zum Gegentor durch den Kölner Yuya Osako. dpa

„Wir sind in Rückstand geraten durch einen Sonntagsschuss – oder wie auch immer man das nennt.“

Trainer Pal Dardai von Hertha BSC zum Gegentor durch den Kölner Yuya Osako.

Bild: dpa

Ingolstadt-Coach Maik Walpurgis nach der Niederlage in Dortmund über die angeblich anhaltende Benachteiligung seiner Mannschaft durch Schiedsrichter. dpa

„Es heißt immer, im Fußball gleicht sich alles aus. Wenn das stimmt, haben wir noch neun grandiose Spiele vor uns.“

Ingolstadt-Coach Maik Walpurgis nach der Niederlage in Dortmund über die angeblich anhaltende Benachteiligung seiner Mannschaft durch Schiedsrichter.

Bild: dpa

  • zurück
  • 1 von 28
  • vor

Weitere Galerien

Die Welt in Bildern: Blickfang

Die Welt in Bildern

Blickfang

Sie beeindrucken. Sie wühlen auf. Sie faszinieren. Sie erschrecken. Sie entlocken ein Lächeln. Sie dokumentieren den großen Moment. Sie zeigen kleine Wunder. Oder sie erzählen eine Geschichte. Die Welt – ein Blickfang.

Windböen dauern an: Inferno in Kalifornien

Windböen dauern an

Inferno in Kalifornien

Heftige Windböen und extreme Trockenheit fachen die Waldbrände in Süd-Kalifornien an – die Flammen greifen explosionsartig um sich. Die Feuerwehr kämpft dagegen an, doch Hunderte Häuser sind unwiderruflich zerstört.

Neue Spiele: Smartphone-Horror und Fußball-Narren

Neue Spiele

Smartphone-Horror und Fußball-Narren

Horror, Entspannung, kleine Kunstwerke und recht derben Humor – das bieten die aktuellen Spiele-Neuheiten fürs Smartphone. Hier eine Auswahl interessanter Titel.

Immobilien der Stars: Ein maßgeschneidertes Loft moderner Klassik

Immobilien der Stars

Ein maßgeschneidertes Loft moderner Klassik

Schauspieler Gerard Butler trennt sich von seinem ganz besonderen Loft in Manhattan. Den Käufer erwarten viele Erinnerungen an die Vergangenheit, viel Holz, viele Säulen – und ein stilvolles Ambiente.

„Die Bayern Chronik“ über Uli Hoeneß: „Ein falsches Wort genügt, und das Gesicht des FC Bayern färbt sich rot“

„Die Bayern Chronik“ über Uli Hoeneß

„Ein falsches Wort genügt, und das Gesicht des FC Bayern färbt sich rot“

Für seinen ersten Fußball arbeitete Uli Hoeneß wochenlang. Er überlebte einen Flugzeugabsturz, zockte wild an der Börse und ging ins Gefängnis. Dennoch kehrte er zurück. Zitate von und über einen Unzerstörbaren.

Bundesliga-Prognose (14): Meldet sich RB Leipzig zurück?

Bundesliga-Prognose (14)

Meldet sich RB Leipzig zurück?

Am Wochenende stehen wieder zahlreiche Bundesliga-Spiele an. Bleibt die Tabellenspitze gleich oder gibt es einen Wechsel? Wer gewinnt gegen wen? KickForm liefert die Prognose.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×