Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.12.2013

11:20 Uhr

Legendäres Stadion

Barca erwägt Neubau des Camp Nou

Über 100.000 Zuschauer, komplette Überdachung: Der FC Barcelona plant ein Megaprojekt. Das monumentale Camp Nou-Stadion soll entweder aus- oder gleich komplett neugebaut werden.

„Mehr als nur ein Verein”: Für die Katalanen ist das Camp Nou ein Fußballtempel. Picture Alliance

„Mehr als nur ein Verein”: Für die Katalanen ist das Camp Nou ein Fußballtempel.

BarcelonaDer FC Barcelona plant ein gigantisches Stadionprojekt und weitere Großinvestitionen in die Vereinsanlagen. Wie Klubsprecher Toni Freixa am Montag während einer Pressekonferenz bekannt gab, wird das legendäre Fußball-Stadion Camp Nou entweder neu gebaut oder grundlegend modernisiert und auf 105.000 Plätze erweitert. Eine Entscheidung soll in der ersten Januarhälfte fallen. Derzeit bietet die Arena 99.534 Zuschauern Platz.

„Zwei Optionen wurden diskutiert: Ein Neubau auf einem Grund, der zur Universität von Barcelona gehört, oder ein Umbau, eine Modernisierung auf den Grundfesten des Camp Nou. Wir haben bei einem Treffen der Geschäftsführung am Montag Fortschritte erzielt und sehen uns jetzt in der Lage, eine Entscheidung herbeizuführen”, sagte Freixa.

Weltfußballer-Wahl: Ribéry und Ronaldo greifen Messi an

Weltfußballer-Wahl

Ribéry und Ronaldo greifen Messi an

Franck Ribéry vom FC Bayern München ist einer von drei Finalisten bei der Wahl zum Weltfußballer des Jahres 2013. Zwei Deutsche dürfen sich Hoffnung machen, als Welttrainer des Jahres ausgezeichnet zu werden.

Beide Projekte haben gemein, dass das Stadion komplett überdacht wird. Zudem ist eine neue Sporthalle (Palau) für 12.000 Zuschauer geplant. Dort sollen die ebenfalls sehr erfolgreichen Handball- und Basketball-Teams von Barca künftig ihre Spiele austragen. Zum Infrastruktur-Plan gehören auch 6000 neue Parkplätze und ein angrenzendes Kleinstadion für 2000 Besucher.

Alle Pläne müssten sowohl technisch als auch wirtschaftlich Sinn ergeben, sagte Freixa: „Wir würden niemals etwas beschließen, das die Zukunft des Klubs gefährdet.”

Von

sid

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×