Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.01.2017

12:24 Uhr

Leipzig gegen Hoffenheim

Nagelsmann ignoriert „El Plastico“ Spott

Quelle:dpa

Für Hoffenheim und Leipzig läuft es in der Bundesliga diese Saison bisher ziemlich rund. Vor dem direkten Duell nimmt aber auch der Argwohn gegenüber der „Retortenklubs“ zu. TSG-Trainer Nagelsmann nimmt es gelassen.

Hoffenheims Trainer bügelt auch die Bayern-Gerüchte ab. dpa

Julian Nagelsmann

Hoffenheims Trainer bügelt auch die Bayern-Gerüchte ab.

Die Lästereien vor dem Spitzenspiel zwischen RB Leipzig und 1899 Hoffenheim am SamstagJulian Nagelsmann hat Spekulationen, wonach er beim FC Bayern München eines Tages Nachfolger von Carlo Ancelotti werden könnte, mit Humor genommen. „Ich bin in ganz engem Austausch mit Ralph Hasenhüttl und Thomas Tuchel. Wir einigen uns noch, wer Co-Trainer und wer Cheftrainer wird nächstes Jahr”, scherzte der Bundesliga-Coach von 1899 Hoffenheim.

Die Lästereien vor dem Spitzenspiel zwischen RB Leipzig und 1899 Hoffenheim am Samstag (15.30 Uhr) lassen Nagelsmann kalt. „Ob es El Plastico oder El Gigantisimo heißt, ist mir völlig wurscht.” Der Tabellenzweite und der -Dritte der Fußball-Bundesliga sind bei vielen Fans wegen ihrer finanzstarken Mäzene unbeliebt. Dietrich Mateschitz und Dietmar Hopp hatten die Vereine mit ihrem millionenschweren Engagement ins Oberhaus gebracht.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×