Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.02.2016

12:13 Uhr

Liverpool-Coach Klopp

Krankenhaus statt Stadion

Eiliger Eingriff: Jürgen Klopp hat den Blinddarm entfernt bekommen. Der Trainer des FC Liverpool musste kurzfristig ins Krankenhaus – und verpasste, wie sein Team einen sicheren Vorsprung herschenkte.

Dieses Mal war er nicht selbst dabei: Jürgen Klopp musste sich einer OP unterziehen und verpasste das Spiel seines FC Liverpool. Reuters

Maske von Jürgen Klopp

Dieses Mal war er nicht selbst dabei: Jürgen Klopp musste sich einer OP unterziehen und verpasste das Spiel seines FC Liverpool.

LiverpoolTeammanager Jürgen Klopp hat dem englischen Fußball-Erstligisten FC Liverpool im Ligaspiel am Samstag gegen den FC Sunderland (2:2) wegen einer Blinddarmoperation gefehlt. Das bestätigte ein Klubsprecher am Samstagabend.

Demnach hatte Klopp bereits am Freitagabend im Teamhotel über Unwohlsein geklagt, die erste Diagnose stellte Mannschaftsarzt Andy Massey. Am Samstagmittag erfolgte der Eingriff im Aintree University Hospital, bei dem Klopp der Blinddarm entfernt wurde. Über das enttäuschende Remis des LFC wurde der 48-Jährige im Anschluss unterrichtet.

Liverpool hatte wenige Stunden vor dem Anpfiff der Begegnung auf seiner Homepage bekannt gegeben, dass bei Klopp ein Verdacht auf eine Blinddarmentzündung bestehe. Die Aufgaben des früheren Meistertrainers von Bundesligist Borussia Dortmund an der Seitenlinie übernahmen Mitglieder aus Klopps Trainer-Stab um Assistenzcoach Zeljko Buvac.

Ohne Klopp verspielte der FC Liverpool am Samstag in der englischen Premier League gegen den FC Sunderland eine 2:0-Führung. Der frühere Hoffenheimer Roberto Firmino (59.) und Adam Lallana (70.) hatten die Reds in Führung gebracht, doch Adam Johnson (83.) und Jermain Defoe (89.) drehten das Spiel. Liverpool belegt nach 25 Spielen nur Rang acht in der Premier League.

Einen Zusammenhang mit der Abwesenheit des Trainers sah Liverpools Adam Lallana nicht. „Es war alles wie immer“, wird der englische Nationalspieler in einer Mitteilung zitiert. Richtig geärgert hat sich Lallana darüber, dass das Team mit dem Unentschieden ihrem Coach keine drei Punkte geschenkt hatte. „Ich hoffe, ihm geht es gut und er erholt sich. Es ist eine Schande, dass wir für ihn nicht das Resultat erzielen konnten“, schimpfte der Offensivspieler.

Ob Klopp nach der Operation schon am Dienstag beim FA-Cup-Wiederholungsspiel bei West Ham United wieder auf die Bank zurückkehren wird, ist noch unklar.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×