Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.06.2011

09:12 Uhr

Miroslav Klose

Ein Vertrag bei Lazio Rom zum 33. Geburtstag

Der Transfer von Miroslav Klose zum italienischen Erstligisten Lazio Rom ist perfekt. Der Nationalstürmer wechselt ablösefrei vom FC Bayern München und erhält einen Zweijahresvertrag.

Miroslav Klose will es in Italien noch einmal wissen. Quelle: Reuters

Miroslav Klose will es in Italien noch einmal wissen.

RomFußball-Nationalstürmer Miroslav Klose trägt in den kommenden beiden Jahren das Trikot von Lazio Rom. Der Club aus der italienischen Serie A bestätigte in der Nacht zum Donnerstag den Transfer des Angreifers vom FC Bayern München. Der ablösefrei wechselnde Klose habe beim Hauptstadtclub einen Zweijahresvertrag unterschrieben, teilte Lazio mit. Der Torjäger werde sich am (heutigen) Donnerstag, seinem 33. Geburtstag, dem üblichen medizinischen Check stellen. Die offizielle Vorstellung des bisherigen Bayern-Stars wird jedoch erst am 24. oder 25. Juni erfolgen, sagte ein Lazio-Sprecher. Nach den ärztlichen Kontrollen werde Klose nach Deutschland zurückkehren und von dort in den Urlaub fliegen, hieß es.

Dem Vernehmen nach soll Klose bei den Römern zwei Millionen Euro im Jahr verdienen. Der 109-malige Nationalspieler habe die Garantie erhalten, dass er von Trainer Edy Reja als Stammspieler in der nächsten Saison
eingesetzt werde. Dies habe Klose überzeugt, bei Lazio zu unterschreiben.

Wichtige Daten zu Miroslav Klose

Steckbrief

Miroslav Klose wurde am 9. Juni 1978 im polnischen Oppeln geboren. Der Rechtsfuß wiegt bei einer Körpergröße von 1,84 Meter 84 Kilogramm. Klose ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Vereine

Er begann seine Fußballer-Laufbahn beim SG Blaubach-Diedelkopf (1987-1998) und beim FC Homburg (1998/99), ehe er zum 1. FC Kaiserslautern wechselte. Bei den "Roten Teufeln" avancierte er schnell zu einer festen Größe im Sturm. Bereits in der seiner zweiten Saison auf dem Betzenberg gelangen dem kopfballstarken Klose in 29 Spielen neun Tore. Eine Spielzeit später waren es sogar 16. Für fünf Millionen Euro Ablöse folgte 2004 der Wechsel an die Weser. Für Werder Bremen schoss Klose bis 2007 insgesamt 53 Tore, 38 weitere bereitete er vor, ehe ihn der FC Bayern München verpflichtete. In den vier Jahren beim Rekordmeister konnte er allerdings nie an seine starken Bremer Zeiten anknüpfen: Der Angreifer markierte lediglich 24 Treffer. In der vergangenen Saison, als er von Trainer Louis van Gaal so gut wie ausgemustert worden war, traf Klose nur ein einziges Mal.

Nationalmannschaft

Umso erfolgreicher agierte Klose in der Nationalmannschaft: Der gebürtige Pole lief 109-mal im DFB-Dress auf, schoss bislang 61 Tore und ist damit zweitbester Torschütze in deutschen Farben hinter Gerd Müller (68). Bei der WM 2002 in Japan und Südkorea wurde er zweitbester, bei der WM 2006 in Deutschland bester Torschütze des Turniers.

Größte Erfolge

Zu Kloses größten Erfolgen gehören der zweite Platz bei der WM 2002 sowie zwei dritte Plätze bei den Weltmeisterschaften 2006 und 2010. Mit Bayern München gewann er 2008 und 2010 das Double von Meisterschaft und Pokalsieg. In 307 Bundesliga-Einsätzen schoss er insgesamt 121 Tore.

Der Nationalstürmer war am Mittwochabend in Begleitung seiner Ehefrau und seines Beraters in Rom eingetroffen und von Clubpräsident Claudio Lotito empfangen worden. Bei einem Treffen in Lotitos Haus sei das Arbeitspapier unterzeichnet worden, meldete die Nachrichtenagentur Ansa. Die Tageszeitung "Corriere dello Sport" berichtete auf ihrer Internetseite, dass Klose zwei Millionen Euro pro Saison plus Bonuszahlungen verdienen soll.

Der Angreifer hatte sich mit den Bayern nicht auf einen neuen Kontrakt einigen können. Die Münchner boten einen Einjahresvertrag an, der Angreifer wollte eine Laufzeit von zwei Jahren. In Rom hofft Klose mit Blick auf die Europameisterschaft im kommenden Jahr in Polen und der Ukraine auf mehr Spielpraxis als zuletzt in München.

Beim Tabellenfünften der vergangenen Saison der Serie A hatten zuvor mit Thomas Doll, Karl-Heinz Riedle und zuletzt Thomas Hitzlsperger schon drei deutsche Ex-Nationalspieler gespielt.

Kommentare (2)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Ginolatino

09.06.2011, 10:18 Uhr

Klose hat sich mit den Lazio Vertrag einen großen Patzer geleistet. Zwar ist Rom eine wunderschöne Stadt, und seiner Familie wird sich dort auch wohlfühlen aber sportlich ist es ein Fehler. Lazio ist nicht mehr der Verein der in den 80er und 90er Jahre europaweit bekannt war und Lotito ist in Italien bekannt weil er seine Spieler spät zahlt. Letztes Jahr hat sich Thomas Hitzlsperger auch bei Lazio verzockt und hat seine Möglichkeiten bei der WM mitzumachen dort vergeben.
Meine persönliche Einschätzung ist das Klose in einem Jahr wieder woanders spielen wird.

bommel

09.06.2011, 16:01 Uhr

Warum hat er nicht bei Valencia unterschrieben? Nur weil die vielleicht keine Einsatzgarantie geben konnten? Angeblich war seine Frau von Spanien doch eher angetan oder? Wahrscheinlich lockt halt die Kohle und die Stammplatzgarantie anstatt andere Werte. Dann hätte er auch gleich in Bayern bleiben können. Wenn mal Gomez und Olic nicht treffen, hat Bayern ein Problem. Ich hoffe, die Bayern holen noch Aguero, Forlan oder zur Not auch Berbatow, eventuell auch Petric, falls der HSV mitspielt. Denn für die CL benötigt man sicher noch einen Topstürmer. Außerdem spielt Klose nächste Saison EL statt CL. Also nicht unbedingt die besten Abwehrreihen Europas, die er da vorne durchbrechen soll. Somit verspielt er leicht seine Chancen zur EM

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×