Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.04.2014

10:50 Uhr

Moyes-Nachfolge

Jürgen Klopp erteilt Manchester United eine Absage

BVB-Fans können aufatmen: Jürgen Klopp wird die Lücke, die David Moyes bei Manchester United hinterlässt, nicht ausfüllen. Dem Klub von der Insel erteilte er eine zwar charmante, aber deutliche Absage.

Immer noch verliebt in den BVB: Jürgen Klopp. dpa

Immer noch verliebt in den BVB: Jürgen Klopp.

DüsseldorfEnglische Medien hatten zuletzt immer wieder vom Interesse großer Klubs wie Manchester United am Dortmunder Trainer Jürgen Klopp berichtet. Er soll einer der Wunschkandidaten für die Nachfolge des geschassten David Moyes sein.

Doch Klopp hat sich nun eindeutig positioniert: „Manchester United ist ein großartiger Klub und ich fühle mich mit seinen wundervollen Fans sehr vertraut. Aber mein Bekenntnis zu Borussia Dortmund ist unerschütterlich“, sagte der 46-Jährige dem Guardian.

Trotz der Werbeversuche aus Manchester scheint Klopp fest entschlossen, seinen bis 2018 laufenden Vertrag bei Borussia Dortmund erfüllen zu wollen. Er sei immer noch „verliebt“ in den schwarz-gelben Klub. Offenbar wurden die Folgen der Abgänge von Mario Götze und Robert Lewandowski zu Bayern München in England fehlinterpretiert. Weder der BVB noch Klopp selbst glauben, dass damit das Ende des sportlichen Erfolgs in Dortmund eingeläutet wurde.

Von

anm

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×