Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.03.2006

08:49 Uhr

Nach den Olympischen Winterspielen

Rubenbauer tritt als Sportkommentator zurück

Gerd Rubenbauer ist als Sportkommentator bei der ARD zurückgetreten. Seine Entscheidung soll aber nichts mit der Entscheidung zu tun haben, dass Reinhold Beckmann das Finale der Fußball-Weltmeisterschaft kommentieren soll.

HB HAMBURG. ARD-Sprecher Rudi Küffner bestätigte einen entsprechenden Bericht der „Bild“-Zeitung (Mittwoch). Rubenbauer habe den Intendanten des Bayerischen Rundfunks, Thomas Gruber, telefonisch über seine Pläne informiert. „Er hat uns wissen lassen, dass er sich als Sportkommentator freiwillig langsam in den Ruhestand begeben will. Die Olympischen Winterspiele in Turin sollen sein letztes Highlight gewesen sein“, sagte Küffner. Rubenbauers Rücktritt habe aber nichts mit der Entscheidung zu tun, dass Reinhold Beckmann das Finale der Fußball-Weltmeisterschaft kommentieren soll.

Laut der am Dienstag veröffentlichten repräsentativen Forsa-Umfrage im Auftrag der TV-Zeitschrift „Gong“ unter 1001 Menschen ergab: 43 Prozent wollen demnach den 50-jährigen „Sportschau“- Moderator beim Finale hören. Für Gerd Rubenbauer stimmten 27 Prozent und für Steffen Simon sechs Prozent. Diese drei Journalisten bilden bei der ARD während der WM die Kommentatorenriege. Der Rest der Befragten konnte sich nicht entscheiden. Die ARD will sich nach Angaben einer Sprecherin des zuständigen Westdeutschen Rundfunks (WDR) in den nächsten Wochen für einen der drei als Finalreporter entscheiden.

„Bild“ zitiert Rubenbauer mit den Worten: „Ich bin von allen Kommentatoren-Aufgaben zurückgetreten - Leichtathletik, Wintersport, Fußball. Das heißt: Auch die WM 2006 in Deutschland findet ohne Rubenbauer statt.“ Er habe sein Privatleben lange genug vernachlässigt.

Nach dem Abitur studierte Rubenbauer, geboren 1948 in Nürnberg, Chemie und arbeitete danach als Assistent bei der Deutschen Forschungsgemeinschaft. Anschließend begann er 1978 seine Karriere als Sportmoderator im Hörfunk des BR. Erst 1980 wechselte er dann zum Fernsehen. In den 1990er-Jahren moderierte Gerd Rubenbauer auch die Sendung Gaudimax in der ARD.

Rubenbauer gehört er zu den bekanntesten Ski-Kommentatoren in der deutschen TV-Landschaft, aber auch aus der Fußballberichterstattung ist er nicht mehr wegzudenken. Neben den Olympischen Sommer- und Winterspielen berichtete er von zahlreichen Welt- und Europameisterschaften.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×