Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.04.2006

18:48 Uhr

Nach schwerem Patzer des Nationaltorwarts

Klinsmann stellt sich hinter Kahn

Bundestrainer Jürgen Klinsmann hat sich einen Tag nach Oliver Kahns schwacher Leistung im Bundesligaspiel gegen Köln (2:2) demonstrativ hinter den Bayern-Keeper gestellt. "Fehler werden immer passieren", so Klinsmann.

Bundestrainer Jürgen Klinsmann hat gelassen auf die schwache Leistung von Torwart Oliver Kahn am Samstag im Spiel von Spitzenreiter Bayern München gegen Tabellenschlusslicht 1. FC Köln (2:2) reagiert und seinem Schlussmann ausdrücklich den Rücken gestärkt. "Das ist für uns gar kein Problem. Fehler werden immer wieder passieren, auch einem Oliver Kahn. Wir haben immer gesagt, dass der Wettkampf um die Nummer eins über zwei Jahre geht", betonte Klinsmann am Sonntag in der Halbzeitpause des Spiels zwischen Schalke 04 und dem Hamburger SV.

Entscheidung in Torhüter-Frage Anfang Mai

Sowohl Kahn als auch dessen Konkurrent Jens Lehmann hätten ihre Sache bislang sehr gut gemacht, meinte der Bundestrainer und will auch weiter an seinem Zeitplan festhalten. "Wir werden in aller Ruhe Anfang Mai die Entscheidung treffen", meinte der ehemalige Weltklasse-Stürmer.

Klinsmann betonte erneut: "Dieser Leistungswettkampf ist für beide sehr förderlich gewesen. Sie haben sich beide gegenseitig gepuscht und sehr professionell der Situation gestellt." Kritik, wie sie am Samstag auch Bayern-Manager Uli Hoeneß geäußert hatte, brächten Klinsmann "in keinster Weise aus der Ruhe".

Dass Lehmann mit Arsenal London noch in der Champions League vertreten ist, sieht der Bundestrainer nicht als Vorteil an: "Wir wiegen das eine nicht gegen das andere auf. Olli kann ja noch das Double holen." Ob der unterlegene Torwart im Duell um die Nummer eins seinen Rücktritt aus der Nationalmannschaft erklären wird, ist für Klinsmann derzeit zweitrangig: "Wir reden nicht über den zweiten oder dritten Schritt, bevor der erste nicht getan ist."

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×