Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.01.2006

12:50 Uhr

Nationaltrainer Lippi froh

Vieri wechselt nach Monaco

Der italienische Fußball-Nationalstürmer erhält einen Vertrag bis zum Ende der nächsten Saison mit einer fürstlichen Spielergage.

Neu-Monegasse dpa

Ein unzufriedener Christian Vieri im Trikot des AC Mailand.

dpa MAILAND. Christian Vieris Wechsel vom AC Mailand zum AS Monaco ist perfekt. Der italienische Fußball-Nationalstürmer erhält im Fürstentum einen Vertrag bis zum Ende der nächsten Saison mit einer Spielergage in Höhe von 5,5 Mill. Euro.

"Ich bin glücklich, dass ich jetzt wieder spielen kann", sagte der 32-Jährige. "Vieri ist der Fürst von Monaco", sieht die "La Gazzetta dello Sport" den Mittelstürmer bereits wieder vor neuen Höhenflügen. Beim Milan war Vieri zuletzt nur noch Ersatzspieler.

Während seines nur sechsmonatigen Gastspiels bei Milan hatte Vieri nur zwei Treffer erzielt. Italiens Nationaltrainer Marcello Lippi begrüßte Vieris Wechsel nach Monaco, weil sein Stürmer dort vor der WM wieder Spielpraxis sammeln könne. Im Fürstentum wird Vieri an der Seite seines Landsmannes Marco Di Vaio stürmen.

Monaco-Trainer Francesco Guidolin freute sich über den Neuzugang: "Wir haben viele hängende Spitzen, aber so einen Mittelstürmer brauchten wir", sagte der Italiener. Als Ersatz für den ablösefrei gewechselten Vieri ist in Mailand weiterhin der Brasilianer Marcio Amoroso im Gespräch, der 2002 mit Borussia Dortmund deutscher Meister geworden war.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×