Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.06.2015

09:39 Uhr

Neymar wurde wegen mehrerer Ausraster für vier Spiele gesperrt. Foto: Felipe Trueba dpa

Neymar

Neymar wurde wegen mehrerer Ausraster für vier Spiele gesperrt. Foto: Felipe Trueba

Santiago de ChileZusammen mit dem 23-Jährigen Neymar habe man sich darauf verständigt, die vom südamerikanischen Fußballverband COMNEBOL verhängte Strafe zu akzeptieren. Das teilte Brasiliens Verband CBF mit.

Neymar war wegen mehrerer Ausraster nach dem 0:1 gegen Kolumbien für vier Spiele gesperrt worden. Unter anderem soll er den Schiedsrichter beleidigt haben. Man erwarte nun, dass der COMNEBOL „mit der gleichen Härte, mit der gegen Neymar vorgegangen wurde, künftig in allen Wettbewerben des Verbandes” vorgehen werde, heißt es in der Mitteilung weiter.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×