Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.08.2015

10:38 Uhr

Peinliches Fanshirt

HSV blamiert sich mit Hertha-Banner

VonTina Halberschmidt

Der Hamburger SV ist in das nächste Fettnäpfchen getappt: Ein offizielles Fanshirt zeigt eine Choreographie mit Anhängern von Hertha BSC. Bei Twitter erntet der HSV für die Panne viel Hohn und Spott.

Das Shirt, das es im HSV-Fanshop zu kaufen gab, zeigt eine Choreographie von Hertha-BSC-Fans.

Nur der HSV?

HamburgDie Bundesliga hat noch gar nicht angefangen – doch der Hamburger SV kommt aus den Negativ-Schlagzeilen nicht heraus: Nach dem „Rucksack-Gate“ ist bei Twitter nun ein offizielles Fanshirt aufgetaucht, auf dem ein Bild einer Choreographie von Hertha-Fans zu sehen ist.

Am späten Dienstagabend hatte der Groundhopper Jojo Liebnau auf das Stück aufmerksam gemacht, das mehrere Schwarz-Weiß-Bilder zu einer Collage vereint. Eigentlich ganz nett gemacht – wäre da nicht das Foto links unten. Denn der Banner, der dort zu erkennen ist, wurde nicht von HSV-Fans präsentiert, sondern von Anhängern des Ligarivalen Hertha BSC, und zwar im August 2013, als Hertha gegen den HSV spielte, wie es unter anderem in einem Hertha-Fan-Blog beschrieben wird.

Komplett lautet die Aufschrift des Transparents „Erstklassig seit 1892“ – wobei 1892 das Gründungsjahr des Berliner Vereins bezeichnet. Der HSV wurde 1887 gegründet.

Das wusste offensichtlich auch Jojo Liebnau. Er twitterte:


Die ersten hämischen Reaktionen ließen nicht lange auf sich warten:


Und als das Thema am Mittwochvormittag vom Twitter-Account von „Bundesliga Latest“ aufgegriffen wurde, da ging es erst richtig los:


Das Shirt ist inzwischen aus dem HSV-Fanshop verschwunden. Im Netz kursiert aber ein Screenshot von dem Angebot:

In der Bundesliga muss der HSV am Freitag gegen Bayern München ran. Anpfiff ist um 20.30 Uhr in der Münchner Allianz-Arena. Im DFB-Pokal war der HSV bei Viertligist Carl Zeiss Jena (2:3 n.V.) ausgeschieden.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×