Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.03.2011

22:47 Uhr

Nicht nur Gegenspieler greifen Neymar an. Quelle: dpa

Nicht nur Gegenspieler greifen Neymar an.

LondonZwei Treffer von Neymar bringen den Sieg gegen Schottland - und eine Banane auf den Rasen.

Fußball-Rekordweltmeister Brasilien hat dank Stürmertalent Neymar einen 2:0 (1:0)-Erfolg in einem Testspiel über Schottland gefeiert. Der 19-Jährige erzielte am Sonntag in London in der 42. und per Foulelfmeter in der 78. Minute die Tore für den fünfmaligen Champion.

Zudem traf der Angreifer des FC Santos noch die Latte in der Partie vor 53 000 Fans im Arsenal-Stadion. Die Schotten blieben auch im zehnten Aufeinandertreffen mit Brasilien sieglos.

Überschattet wurde das Spiel von anschließenden Rassismus-Vorwürfen Neymars wegen eines angeblichen Bananen-Wurfes. Während ein Sprecher der brasilianischen Mannschaft dies bestätigte, hieß es vom schottischen Fußball-Verband am Abend, ein derartiger Vorfall sei nicht bekannt.

Neymar räumte später ein, er habe nicht bemerkt, dass eine Banane nach ihm geworfen worden sei, sondern habe sie nur auf dem Rasen liegen sehen.

Pfiffe gegen Neymar erklärte ein schottischer Fan-Verband mit einer Behandlungspause in der ersten Hälfte, die von den Anhängern als unangemessen lang empfunden wurde.

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×